Betriebliche Altervorsorge

Private Rentenversicherung

Jeder Arbeitgeber ist verpflichtet, seinen Beschäftigten die Möglichkeit zu geben, einen Teil ihres Lohns oder Gehalts in eine betriebliche Altersvorsorge zu investieren.

Die Direktversicherung ist die am häufigsten gewählte Form der Entgeltumwandlung.

Bezugsberechtigt für die Leistungen sind der Arbeitnehmer bzw. seine Hinterbliebenen. Direktversicherungen gelten als Schonvermögen und sind somit Hartz IV sicher.

Betriebliche Altervorsorge

Betriebliche Altervorsorge

Aktuelle Studie zeigt auf: Altersarmut ist DAS Angst-Thema der jungen Deutschen

Aktuelle Studie zeigt auf: Altersarmut ist DAS Angst-Thema der jungen Deutschen Die Rente von Vater Staat reicht später womöglich nicht für den Lebensunterhalt, und wer nicht selbst vorsorgt, dem droht im Alter Armut: Davor haben die 19-bis-39-jährigen Deutschen Angst, wie die neue Studie zeigt.   Über die Hälfte der jungen Deutschen ist beunruhigt Wie die TNS Emnid-Umfrage im Auftrag des Finanzdienstleistungsunternehmens mehr...

Altersvorsorge statt Armut - damit die Rente reicht

Keine Angst vor Altersarmut Die Diskussion um die aktuelle Erhöhung der Renten zeigt deutlich, dass sich immer mehr Menschen vor Armut im Alter fürchten. Viele Versicherungen und Finanzdienstleister schüren diese Angst und drängen Kunden zum Kauf von unsinnigen Policen und Geldanlagen. Dabei gilt jetzt mehr denn je: Nicht in Panik verfallen, sondern unnötige Kosten einsparen und damit seine Rente aufbessern. Auch die Generation der "Best Ager" ab 50 Jahren kann günstig vorsorgen. mehr...

So retten Auszubildende ihr Kindergeld

So retten Auszubildende ihr KindergeldAnspruch auf Kindergeld besteht grundsätzlich für Kinder, die noch nicht volljährig sind. Darüber hinaus kann das Kindergeld aber auch bis zum 25. Lebensjahr ausgezahlt werden, wenn sich das Kind in der Ausbildung befindet. Für volljährige Kinder gilt der Anspruch jedoch nur, wenn sie kein Einkommen über dem Grenzbetrag beziehen. Wir verraten Ihnen, wie Sie in einem solchen Fall Ihr Kindergeld retten können. mehr...

News

Swiss Life: Betriebsrenten für Einsteiger und Fortgeschrittene(2008-12-04 10:01:26)

Vorsorgen für das Alter ist und bleibt ein Muss. Wer seinen Lebensstandard im Rentenalter halten möchte, sollte deshalb ruhig einmal über eine zusätzliche betriebliche Altersversorgung (bAV) nachdenken. Das aktuelle Thema des Monats beim Swiss Life Vorsorge-Know-how gibt unter www.swisslife.de/vorsorge einen Überblick über die verschiedenen Wege, die zu einer Betriebsrente führen können, und zeigt, wie der Staat betriebliche Altersvorsorge fördert. Damit auch jeder die Versicherungssprache versteht, erklärt das bAV-Lexikon wichtige Fachbegriffe und liefert sorgfältig recherchierte Hintergrundinformationen zum Thema. "Eine Betriebsrente muss nicht immer vom Arbeitgeber finanziert werden, damit sie sich rechnet", erklärt Hubertus Harenberg, Leiter Abteilung Vertriebsunterstützung betriebliche Altersversorgung bei Swiss Life. "Bringt ein Arbeitnehmer die Prämien selbst auf, kann er Steuern und Sozialabgaben sparen." Die betriebliche Altersvorsorge wird oft immer noch als freiwillige Leistung des Arbeitgebers betrachtet. Dabei hat es jeder Angestellte selbst in der Hand, ob er im Alter eine bAV-Rente bezieht. Wer einen Teil seines Lohns oder Gehalts im Rahmen einer Entgeltumwandlung in eine betriebliche Altersversorgung investiert, ist auf der sicheren Seite. Das aktuelle Thema des Monats "Basiswissen betriebliche Altervorsorge" gibt Einsteigern einen grundlegenden Überblick über die verschiedenen Wege zur Betriebsrente, erklärt das Prinzip der Entgeltumwandlung und zeigt die Möglichkeiten der staatlichen Förderung auf. Über zahlreiche Links erhalten Fortgeschrittene weiterführende Informationen zum Thema. Zudem bringt das bAV-Lexikon Licht ins Dunkel der Versicherungssprache. Ob Anwartschaft, Biometrische Risiken, Unverfallbarkeit oder Drei-Schichten-Modell - das Online-Nachschlagewerk beschreibt wichtige Fachbegriffe anschaulich und leicht verständlich. Pressemitteilung der Swiss Life