Tv Fernsehen

Bausparkonten: Der Geheimtipp für Alle

Bausparen ist und bleibt der Renditeknüller unter den sicheren Anlagen. Aber auch für Baufinanzierer lohnt sich die Zinsgarantie. Sichern Sie sich Top-Renditen oder günstige Finanzierungs-Zinsen, je nach Ihrem individuellen Bedarf.
Alle Testsieger der Stiftung Warentest
Top-Konditionen - mit Garantie
  Attraktiver Online-Bonus
  Einfacher Vergleich von Rendite und Effektivzinsen
   
Nutzen Sie unseren Online-Bauspar-Vergleich.

Tv Fernsehen

Tv Fernsehen

Know-how rund um die Wohnungsbauprämie

Know-how rund um die Wohnungsbauprämie-Anzeige- Häuslebauer hergehört: Die Wohnungsbauprämie ist eine staatliche Förderung, die man bei Abschluss eines Bausparvertrags beantragen kann. Sie kann von jedem Bürger mit Vollendung des 16. Lebensjahres in Anspruch genommen werden, der in Deutschland lebt. Wer sich den Traum von einer eigenen Immobilie erfüllen möchte, mehr...

Hausbau und Hausbesitz: Gut abgesichert durch alle Lebenslagen

Hausbau und Hausbesitz: Gut abgesichert durch alle Lebenslagen Bauherren und Immobilienkäufer setzen sich mit dem Bau bzw. Erwerb einer Immobilie einem hohen finanziellen Risiko aus. Tritt ein Schaden an ihrem Eigentum auf oder werden Dritte auf ihrem Grundstück geschädigt, müssen sie ohne Versicherungsschutz mit ihrem Privatvermögen für Schäden haften bzw. dafür aus eigener Tasche aufkommen. Um langfristig ruhig schlafen zu können, empfiehlt sich daher der Abschluss einiger Versicherungspolicen, die zumindest einen Teil des finanziellen Risikos für Hausbesitzer schultern. mehr...

Die ideale Baufinanzierung für jede Lebenssituation

Die ideale Baufinanzierung für jede LebenssituationViele Menschen träumen davon, eine eigene Immobilie zu besitzen. Doch ein Haus ist mit hohen Kosten verbunden - wer kein Geld im Überfluss hat, muss gezielt planen. Um Zahlungsschwierigkeiten zu vermeiden, sollten verschiedene Details berücksichtigt werden. Weniger Stress, mehr Zufriedenheit - durch die Umsetzung einiger Ratschläge kann man seinen Traum von der eigenen Immobilie verwirklichen. mehr...

News

Kinder, die viel fernsehen, eher übergewichtig(2010-12-21 09:45:29)

Als Weihnachtsgeschenke bei Kindern besonders beliebt: Spielkonsolen, PC-Spiele oder der eigene Fernseher. Problematisch kann es werden, wenn Kinder zu viel Zeit vor PC und TV verbringen und kein ausgewogener Freizeitmix besteht. Doch nur 57 Prozent der 11 bis 14-jährigen müssen sich beim Fernsehen und der PC-Nutzung an feste zeitliche Vorgaben halten. 14 Prozent der Kinder dieser Altersgruppe dürfen so lange vor TV oder PC sitzen, wie sie wollen. So lautet ein Ergebnis der AOK-Familienstudie 2010. Wird die Fernsehzeit nie oder nur manchmal begrenzt, dann, so zeigt die Studie, sind mehr als 30 Prozent der Kinder übergewichtig. Das sind 8 Prozent mehr als bei Kindern, die nicht ständig fernsehen dürfen. Spielkonsolen und Computerspiele stehen schon bei Grundschulkindern ganz oben auf der Weihnachtswunschliste. Damit es gar nicht erst zu Streitereien und Endlosdiskussionen bezüglich der Nutzung kommt, empfiehlt PD Dr. Sabine Knapstein, Psychotherapeutin bei der AOK Baden-Württemberg, quasi schon unterm Weihnachtsbaum eine Zeitbegrenzung für das neue Geschenk zu vereinbaren. Dies erleichtere den späteren Umgang im Alltag. Beim Videospielen ohne zeitliches Limit bestehe vor allem bei Jungen laut der Psychotherapeutin die Gefahr, sich in der virtuellen Welt zu verlieren und sich zu isolieren. Länger als höchstens eine Stunde vor dem PC sei für jüngere Kinder nicht empfehlenswert. Doch nicht alleine die Zeit sei ein Thema, sondern auch die Inhalte, die die Eltern im Groben kennen sollten: "Wichtig ist zu wissen, was die Kinder bewegt - daher rate ich dazu, den Kindern interessiert über die Schulter zu schauen, damit man weiß, welche Spiele sie spielen, in welchen sozialen Netzwerken und Foren sie sich bewegen und was sie von sich preisgeben, denn dort ist Sicherheit oberstes Gebot", so Knapstein. Wer wisse, was die Kinder im Internet treiben, könne differenzieren und auch mal ein Auge zudrücken: "Wenn Teenies über soziale Netzwerke im Internet mit ihren Freunden kommunizieren und es mal länger dauert wenn sie z.B. Liebeskummer haben und länger chatten oder online Musik hören, ist das ja völlig in Ordnung. Als Eltern sollten wir aber ein Auge dafür haben, dass ein ausgewogener Freizeitmix besteht, mit ausreichend Sport und Bewegung und Zeit für Gespräche in der Familie," erklärt die Ärztin und Psychotherapeutin. Bei Kindern bis 6 Jahren gaben 80 Prozent der befragten Eltern an, die Computer- und Fernsehzeit für ihre Kinder immer zu begrenzen, 15 Prozent begrenzen die Zeit demnach häufig und rund 5 Prozent nie oder manchmal. Die AOK Baden-Württemberg versichert über 3,7 Millionen Menschen im Land und zahlt rund 11 Milliarden Euro pro Jahr an Leistungen in der Kranken- und Pflegeversicherung. Pressemitteillung der AOK Baden-Württemberg