Bhw Portal

Bausparkonten: Der Geheimtipp für Alle

Bausparen ist und bleibt der Renditeknüller unter den sicheren Anlagen. Aber auch für Baufinanzierer lohnt sich die Zinsgarantie. Sichern Sie sich Top-Renditen oder günstige Finanzierungs-Zinsen, je nach Ihrem individuellen Bedarf.
Alle Testsieger der Stiftung Warentest
Top-Konditionen - mit Garantie
  Attraktiver Online-Bonus
  Einfacher Vergleich von Rendite und Effektivzinsen
   
Nutzen Sie unseren Online-Bauspar-Vergleich.

Bhw Portal

Bhw Portal

Know-how rund um die Wohnungsbauprämie

Know-how rund um die WohnungsbauprämieHäuslebauer hergehört: Die Wohnungsbauprämie ist eine staatliche Förderung, die man bei Abschluss eines Bausparvertrags beantragen kann. Sie kann von jedem Bürger mit Vollendung des 16. Lebensjahres in Anspruch genommen werden, der in Deutschland lebt. Wer sich den Traum von einer eigenen Immobilie erfüllen möchte, mehr...

Hausbau und Hausbesitz: Gut abgesichert durch alle Lebenslagen

Hausbau und Hausbesitz: Gut abgesichert durch alle Lebenslagen Bauherren und Immobilienkäufer setzen sich mit dem Bau bzw. Erwerb einer Immobilie einem hohen finanziellen Risiko aus. Tritt ein Schaden an ihrem Eigentum auf oder werden Dritte auf ihrem Grundstück geschädigt, müssen sie ohne Versicherungsschutz mit ihrem Privatvermögen für Schäden haften bzw. dafür aus eigener Tasche aufkommen. Um langfristig ruhig schlafen zu können, empfiehlt sich daher der Abschluss einiger Versicherungspolicen, die zumindest einen Teil des finanziellen Risikos für Hausbesitzer schultern. mehr...

Die ideale Baufinanzierung für jede Lebenssituation

Die ideale Baufinanzierung für jede LebenssituationViele Menschen träumen davon, eine eigene Immobilie zu besitzen. Doch ein Haus ist mit hohen Kosten verbunden - wer kein Geld im Überfluss hat, muss gezielt planen. Um Zahlungsschwierigkeiten zu vermeiden, sollten verschiedene Details berücksichtigt werden. Weniger Stress, mehr Zufriedenheit - durch die Umsetzung einiger Ratschläge kann man seinen Traum von der eigenen Immobilie verwirklichen. mehr...

News

BHW baut Marktanteile in 2001 weiter aus(2002-01-30 16:33:05)

Mit deutlichen Zuwachsraten in den Kerngeschäftsfeldern "Private Baufinanzierung" und "Privater Vermögensaufbau" hat der BHW Konzern das Jahr 2001 abgeschlossen. Die Ausweitung des Angebotsspektrums auf die private Vorsorge sei sehr erfolgreich verlaufen, betonte Vorstandschef Reinhard Wagner auf einer Pressekonferenz in Frankfurt am Main. Das Unternehmen habe seine Marktanteile in den wichtigsten Feldern der privaten Vorsorge erneut ausgebaut. So sei es gelungen, entgegen dem allgemeinen Trend das Hypothekengeschäft um 17,9 % auf 7,1 Mrd. € erneut deutlich zu steigern. Bei den Kapitallebens- und Rentenversicherungen habe sich das gestiegene Vorsorgebewusstsein sogar in einem Zuwachs der Versicherungssumme von 54,4 % niedergeschlagen. "Diese guten Vertriebsergebnisse bestätigen", so Wagner, "die weiter gewachsene Stärke der Marke "Finanzpartner BHW" in Deutschland."   Sekundärplatzierung: Frühzeichnerbonus von 1 Euro Mit dem heutigen Tag beginnt ferner die Zeichnungsfrist für die Sekundärplatzierung von Aktien der BHW Holding AG. Bis zum 7. Februar erhalten Privatanleger, soweit sie nicht als BHW Aktionär im Rahmen ihres Vorerwerbsrechts BHW Aktien erwerben, bei Zeichnung der Aktie einen Frühzeichnerbonus von 1 Euro. Den bisherigen Altaktionären von BHW wird das Recht eingeräumt, von der Gesellschaft angebotene Aktien im Verhältnis von 19 zu 1 bevorrechtigt zum Kaufpreis ohne Preisnachlass zu erwerben. Dieses Vorerwerbsrecht gilt für BHW Aktien, die sich am Stichtag 21. Januar 2002 im Besitz der jeweiligen Anteilseigner befanden. Angeboten werden insgesamt bis zu 58.477.751 auf den Inhaber lautende Stückaktien mit einem rechnerischen Anteil am Grundkapital von rund 2,56 €. Interessierte Anleger können diese bis zum 13. Februar 2002 (Privatanleger) bzw. bis zum 14. Februar 2002 (institutionelle Investoren) zeichnen. Wie bei Sekundärplatzierungen üblich, wird sich der Zuteilungskurs am dann aktuellen Kursniveau orientieren. Die Preis wird im Anschluss an das Ende der Zeichnungsfrist festgelegt und voraussichtlich am 15. Februar veröffentlicht. Im Angebot enthalten ist eine Mehrzuteilungsoption (Greenshoe) von bis zu 15 %. Insgesamt entspricht das Angebot rund 32,5 % des Grundkapitals der BHW Holding AG. Hierbei stammen bis zu 27,5 % aus dem Eigentum der BTA Betriebs- und Anlagegesellschaft mbH, einer Beteiligungsgesellschaft des dbb beamtenbund und tarifunion. Weitere bis zu 5 % werden in Form eigener Aktien aus dem Eigentum von BHW angeboten.   Streubesitz erhöht sich auf bis zum 43,1 % Durch die Sekundärplatzierung wird sich der Streubesitz bei einer vollständigen Ausübung der Mehrzuteilungsoption von derzeit 10,6 % auf 43,1 % erhöhen. Die BTA wird dann 10,0 % halten, die Anteile der BGAG mit 34,2 % sowie der Münchner Rück mit 9,2 % bleiben unverändert. BHW selbst wird noch 3,5 % eigene Aktien halten. Das Unternehmen beabsichtigt, die der Gesellschaft aus der Platzierung eigener Aktien zufließenden Mittel für den weiteren Ausbau seiner Marktposition im Geschäftsfeld der privaten Vorsorge zu verwenden. BTA, BHW und Münchner Rück haben sich zur Einhaltung einer Lock-up-Frist von 180 Tagen verpflichtet. Die Großaktionäre verzichten ferner auf die Ausübung ihres Vorerwerbsrechtes. Geführt wird die Sekundärplatzierung von den Gemeinsamen Globalen Koordinatoren und Bookrunnern Credit Suisse First Boston und Dresdner Kleinwort Wasserstein. Dem Konsortium gehören ferner die Commerzbank, Goldman Sachs und Schroder Salomon Smith Barney als Co-Lead Manager sowie die Berenberg Bank, die DZ Bank, Fox-Pitt Kelton und die Nord/LB als Co-Manager an. Die BHW Bank sowie die Postbank easytrade sind als Selling Agents in die Transaktion eingebunden.   Vertriebsergebnisse 2001 bestätigen Wachstumskurs Mit der Neugeschäftsentwicklung des Geschäftsjahres 2001 sieht BHW den Wachstumskurs in der privaten Vorsorge bestätigt.   Private Baufinanzierung auf Rekordniveau - Hypothekengeschäft wächst zweistellig Im Segment "Private Baufinanzierung" konnte BHW entgegen der rückläufigen Branchenentwicklung kräftig zulegen und das Hypothekengeschäft im Konzern um 17,9 % steigern. Insgesamt wurden Hypothekendarlehen in Höhe von 7,1 Mrd. € (Vorjahr 6,1 Mrd. €) ausgezahlt. Damit wuchs der BHW Marktanteil innerhalb der Branche von 7,4 auf 9,0 %.   Bausparen weiter stark gefragt Die drei Bausparkassen unter dem Dach der BHW Gruppe erzielten ein beantragtes Neugeschäft von 11,4 Mrd. € Bausparsumme (plus 5,3 %). Die Anzahl der Verträge stieg um 4,7 % auf 695.003. Bei der BHW Bausparkasse und BHW Allgemeinen Bausparkasse überschritt das beantragte Neugeschäft mit 10,4 Mrd. € Bausparsumme den Vorjahreswert um 2,9 %. Die Vertragsanzahl von 443.090 Stück lag aufgrund einer im Vorjahr durchgeführten Werbeaktion um junge Kunden 7,1 % niedriger. Das eingelöste Neugeschäft bewegte sich etwa auf Vorjahresniveau und belief sich auf 8,8 Mrd. €.   Rekord bei Baugeldauszahlungen Einschließlich der ausgezahlten Bausparmittel hat BHW seinen Kunden im vergangenen Jahr Baugeld in Höhe von 10,6 Mrd. € (plus 6,0 %) zur Verfügung gestellt. Diese Summe stellt laut Wagner einen neuen Rekord in der Unternehmensgeschichte dar.   Privater Vermögensaufbau legt deutlich zu Ebenfalls kräftig gewachsen ist das Geschäftssegment "Privater Vermögensaufbau". Hier konnte BHW das Volumen an Lebens- und Rentenversicherungen sowie Fondsanteilen von 749 Mio.€ auf über eine Milliarde € steigern (plus 35 %).     Starkes Lebensversicherungsgeschäft So stieg das Neugeschäftsvolumen der klassischen Kapitallebens- und Rentenversicherungen in der Versicherungssumme um 54,4 % auf 860,0 Mio. €. Mit diesem Ergebnis hat der Konzern besser als die Gesamtbranche abgeschlossen und erneut Marktanteile gewonnen.   Fondsgeschäft Die Branche hat im gesamten Fondsgeschäft einen Rückgang von fast 50 % verzeichnet. BHW hingegen konnte auch hier deutlich erfolgreicher agieren und erzielte einen Fondsabsatz von 149,0 Mio. €, was ein Minus von nur 22,3 % bedeutet.   Kundenzahl und Vertrieb ausgebaut Insgesamt ist es der BHW Gruppe 2001 gelungen, rund 127.000 neue Kunden zu gewinnen und ihren Kundenbestand auf über 3,3 Millionen auszubauen. Die guten Ergebnisse führt Wagner vor allem auch auf den erfolgreichen Ausbau der konzerneigenen Vertriebsorganisation zurück. Gegenüber dem Vorjahr sei der Vertrieb erneut um rund 270 zusätzliche Kräfte vergrößert worden, so dass er nunmehr rund 3.600 Mitarbeiter umfasse.   Erfolge im Ausland Auch im Ausland war BHW wiederum sehr erfolgreich. So wuchs das in verschiedenen europäischen Ländern akquirierte Bausparneugeschäft um 37,7 % auf insgesamt 1,54 Mrd. €. Den weitaus größten Anteil daran hatte Tschechien mit 1,1 Mrd. €.   Weiteres Wachstum erwartet Für die Geschäftsentwicklung im laufenden Jahr zeigte sich Wagner zuversichtlich. Er erwarte für BHW weiter steigende Anteile auf dem Baufinanzierungsmarkt. Im Bereich Privater Vermögensaufbau rechne BHW sogar mit deutlich zweistelligen Zuwächsen im Geschäftsvolumen.   Pressemitteilung der BHW Bausparkasse