Bausparvertrags Vergleich

Bausparkonten: Der Geheimtipp für Alle

Bausparen ist und bleibt der Renditeknüller unter den sicheren Anlagen. Aber auch für Baufinanzierer lohnt sich die Zinsgarantie. Sichern Sie sich Top-Renditen oder günstige Finanzierungs-Zinsen, je nach Ihrem individuellen Bedarf.
Alle Testsieger der Stiftung Warentest
Top-Konditionen - mit Garantie
  Attraktiver Online-Bonus
  Einfacher Vergleich von Rendite und Effektivzinsen
   
Nutzen Sie unseren Online-Bauspar-Vergleich.

Bausparvertrags Vergleich

Bausparvertrags Vergleich

Know-how rund um die Wohnungsbauprämie

-Anzeige-

Know-how rund um die Wohnungsbauprämie-Anzeige- Häuslebauer hergehört: Die Wohnungsbauprämie ist eine staatliche Förderung, die man bei Abschluss eines Bausparvertrags beantragen kann. Sie kann von jedem Bürger mit Vollendung des 16. Lebensjahres in Anspruch genommen werden, der in Deutschland lebt. Wer sich den Traum von einer eigenen Immobilie erfüllen möchte, mehr...

Hausbau und Hausbesitz: Gut abgesichert durch alle Lebenslagen

Hausbau und Hausbesitz: Gut abgesichert durch alle Lebenslagen Bauherren und Immobilienkäufer setzen sich mit dem Bau bzw. Erwerb einer Immobilie einem hohen finanziellen Risiko aus. Tritt ein Schaden an ihrem Eigentum auf oder werden Dritte auf ihrem Grundstück geschädigt, müssen sie ohne Versicherungsschutz mit ihrem Privatvermögen für Schäden haften bzw. dafür aus eigener Tasche aufkommen. Um langfristig ruhig schlafen zu können, empfiehlt sich daher der Abschluss einiger Versicherungspolicen, die zumindest einen Teil des finanziellen Risikos für Hausbesitzer schultern. mehr...

Die ideale Baufinanzierung für jede Lebenssituation

Die ideale Baufinanzierung für jede LebenssituationViele Menschen träumen davon, eine eigene Immobilie zu besitzen. Doch ein Haus ist mit hohen Kosten verbunden - wer kein Geld im Überfluss hat, muss gezielt planen. Um Zahlungsschwierigkeiten zu vermeiden, sollten verschiedene Details berücksichtigt werden. Weniger Stress, mehr Zufriedenheit - durch die Umsetzung einiger Ratschläge kann man seinen Traum von der eigenen Immobilie verwirklichen. mehr...

News

Bausparverträge bieten individuellen Gestaltungsspielraum(2004-06-29 12:00:00)

Die Finanzierung einer Immobilie bedeutet für Sparer in der Regel eine langfristige Planung. Da sich jedoch Lebenssituation, Ansprüche und Ziele zwischenzeitlich ändern können, sind zunehmend Finanzprodukte gefragt, die außer guten Konditionen dem Sparer auch nach Vertragsabschluss noch genügend Flexibilität und Handlungsspielraum lassen. Vor allem die Bausparkassen haben diesen Trend erkannt und Ihre Angebote entsprechend modernisiert. So haben Bausparer auch im Nachhinein individuell die Möglichkeit, Ihren einmal gewählten Tarif zu variieren. Will man größer oder kleiner bauen, die Höhe der Sparzahlungen oder auch die Bausparsumme lassen sich nachträglich den neuen Bedürfnissen anpassen. Selbst wer den Bausparvertrag nicht mehr benötigt, hat sinnvolle Gestaltungsmöglichkeiten.

Um später einen größeren Darlehensanspruch als geplant wahrzunehmen, können Sparer noch während der Vertragslaufzeit ihre Bausparsumme erhöhen. zwei Möglichkeiten stehen zur Auswahl: Die direkte Erhöhung durch Aufstockung des Bausparvertrags oder die indirekte Erhöhung durch zusätzlichen Abschluss eines neuen Bausparvertrags. Der Vertrag darf in diesem Fall jedoch noch nicht zugeteilt worden sein. Ein größerer Darlehensanspruch lässt sich ebenfalls durch die Zusammenlegung mehrerer Verträge realisieren.

"Bausparer sollten von Zeit zu Zeit überprüfen, ob der Bausparvertrag noch ihren Zielen entspricht," empfehlen auch die Experten von Finanztest. "Spätestens wenn sich der Bau oder Kauf konkret abzeichnet, ist oft eine Anpassung erforderlich." Stellt sich während der Vertragslaufzeit heraus, dass die zuvor abgeschlossene Bausparsumme nicht in dieser Höhe benötigt wird, ist eine Herabsetzung der Summe möglich. Diese Änderung hat Auswirkungen auf die spätere Zuteilung des Bausparvertrags. Da sich die Bewertung zum nächsten Stichtag in der Regel dadurch erhöht, erfolgt auch eine raschere Zuteilung der nun geringeren Bausparsumme. Durch die Reduzierung verringert sich dann auch das spätere Bauspardarlehen.

Eine weitere Alternative der Reduzierung bietet die Teilung des Bausparvertrags, zum Beispiel in dem man das Bausparguthaben einfach auf zwei Verträge verteilt. Dies ist sinnvoll, wenn man für unterschiedliche Immobilienfinanzierungen die dann geteilten Bausparsummen nutzen will oder eine Finanzierung nur schrittweise ablaufen soll. Am Ablauf der Zuteilung ändert sich nichts.

Entfällt für einen Sparer die Grundlage, seinen Bausparvertrag zu nutzen, erlauben die Regeln unter bestimmten Voraussetzungen auch eine Übertragung auf einen Verwandten. Der neue Vertragsinhaber erhält dadurch den Anspruch auf das zinsfeste Darlehen und übernimmt durch die Übertragung alle rechtlichen Verpflichtungen. Auch die Kündigung eines Bausparvertrags ist jederzeit möglich. Das aufgelaufene Bausparguthaben samt Zinsen wird sofort bzw. nach Ablauf der Kündigungsfrist zurückgezahlt. Entscheidet man sich in der Zeit zwischen Kündigung und Rückzahlung doch noch für ein Fortbestehen des Bausparvertrags, ist dafür kein Neuabschluss notwendig.