Bankleitzahlen Rechner | BLZ-Suche bei forium.de
Bankleitzahlen-Suche:
  
  
  


Quick-Links:

So sind Bankleitzahlen aufgebaut

Durch die Bankleitzahl sind alle am Zahlungsverkehr beteiligten Geldinstitute nach einem allgemein gültigen System nummeriert.

Die Bankleitzahl ist 8-stellig und wird üblicherweise in der Form xxx xxx xx geschrieben.

Systematik: 123 456 78

Clearing-Gebiet
Die erste Ziffer der Bankleitzahl bezeichnet das Clearinggebiet. Dabei gelten folgende Regional-Ziffern:

  • 1 Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern
  • 2 Bremen, Hamburg, Niedersachsen, Schleswig-Holstein
  • 3 Rheinland (Regierungsbezirke Aachen, Düsseldorf, Köln)
  • 4 Westfalen
  • 5 Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland
  • 6 Baden-Württemberg
  • 7 Bayern
  • 8 Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen

Zusammen mit dem Clearing-Bezirk, der zweiten Ziffer, und dem Bankplatz, der dritten Ziffer der BLZ, lässt sich so der Ort der jeweils zuständigen Landeszentralbank ermitteln.

Als Bankplatz werden die Städte angesehen, in denen die Landeszentralbank jeweils mit einer Hauptstelle vertreten ist. Zu diesen Städten gehören unter anderem Aachen, Berlin, Bielefeld, Bochum, Bonn, Dortmund, Düsseldorf, Duisburg, Essen, Hagen, Hamm, Köln, Minden, etc.
BLZ

Netznummer
die vierte Ziffer der Bankleitzahl ist die "Netznummer". Diese bezeichnet die Institutsgruppe. Die 0 ist für die Deutsche Bundesbank reserviert. Die weiteren Institute und ihre Netznummer:

  • 1 für Postgiroämter, sonstige Kreditinstitute, soweit nicht in einer andern Gruppe erfasst
  • 2 für Regional-, Lokal-, Spezial-, Haus- und Branchenbanken
  • 3 für Privatbankiers
  • 4 für Commerzbank
  • 5 für Girozentralen und Sparkassen
  • 6 für Ländliche Kreditgenossenschaften und ihre Zentralbanken
  • 7 für Deutsche Bank
  • 8 für Dresdner Bank und die
  • 9 für Gewerbliche Kreditgenossenschaften und ihre Zentralbanken

Nebenplatznummer

Die Nebenplatznummer (fünfte Ziffer der BLZ) gibt an, ob das Kreditinstitut am Bankplatz steht. Wenn es sich an einem Bankplatz und somit im gleichen Ort befindet, in dem eine Landeszentralbank jeweils mit einer Hauptstelle vertreten ist, dann steht an fünfter Stelle der Bankleitzahl eine Null. Die sechste Ziffer der BLZ ist eine weitere Nebenplatznummer.

Die letzten beiden Ziffern sind die interne Niederlassungsnummer der Kreditinstitute, die hauptsächlich für interne Leitwege des jeweiligen Kreditinstitutes genutzt werden.


Aktienhandel leicht gemacht – das 1x1 der Geldanlage

Der Aktienhandel ist ein heißes Pflaster, auf dem jeder Schritt sehr genau überlegt werden sollte. Denn die Geschichten, die von Anlegern berichten, welche über Nacht reich geworden sind, weil sie die richtigen Aktien hatten, sollten nicht der ausschlaggebende Grund für den Aktienhandel sein. Es gibt nämlich nur sehr wenige Anleger, die in kurzer Zeit mit Aktien reich geworden sind ... weiter

Spekulative Geldanlagen – mit dem richtigen Broker für Jedermann handelbar

Spekulative Geldanlagen – mit dem richtigen Broker für Jedermann handelbar Wie zufrieden sind Sie mit den Zinsen, die Sie auf Ihrem Sparbuch beziehungsweise Ihrem Festgeldkonto erhalten? Wahrscheinlich nicht sehr. Denn die Zinsen, die bei den allseits bekannten und vormals auch sehr beliebten Geldanlagen ausgelobt werden, sind eigentlich der vielen Worte nicht Wert, da sie so gering sind, dass eine Geldanlage auf diesem Wege gar nicht mehr lohn ... weiter