1822direkt: Tagesgeld Ratgeber

Tagesgeld vergleichen

Täglich verfügbar und trotzdem hohe Zinsen. Das bieten Tagesgeld-Konten. Mit unserem Tagesgeld - Vergleich finden Sie das ertragreichste Tagesgeld - Konto für Ihr Geld.

Gute Zinsangebote sind daher auch in der aktuellen Wirtschaftlage kein Widerspruch. So viel Zinsen bekommen sie mit keiner anderen sicheren Anlageform! Attraktive Zinsen jetzt sichern!

1822direkt: Tagesgeld Ratgeber

Sberbank Direct Tagesgeld (Neukunden)

        

ING-DiBa: Extra-Konto (Neukunden)
1,10 %

       

1,00 %
Neukunden

       

Zinssatz für 4 Monate garantiert
1822direkt: Tagesgeld Ratgeber

News

Tagesgeld-Index (Berechnung)

Plugin-Fehler. Bitte installieren Sie den Flash Player.

Geld sinnvoll sparen - Möglichkeiten und Tipps

Geld sinnvoll sparen Wer nach Abzug aller Verbindlichkeiten Geld übrig hat, sollte Vermögen bilden. Durch die große Auswahl an Anlage-Möglichkeiten fällt es Verbrauchern häufig schwer den Überblick zu bewahren und die geeignete Anlage-Variante zu finden. Mit der richtigen Vorgehensweise und einigen Tipps gelingt es auch weniger erfahrenen Anlegern ihr Geld sicher und vor allem sinnvoll zu investieren. Das Ziel sollte sein, das Ersparte gewinnbringend anzulegen. mehr...

Bausparen: Ein nicht alltägliches Geschenk

Bausparen: Ein nicht alltägliches Geschenk Alle Jahre wieder die gleiche Frage: Welches Weihnachtsgeschenk macht wirklich Sinn und Freude? Statt Teddybär und Co. verschenken immer mehr Deutsche ihren Liebsten zum Fest etwas fürs Leben: eine Geldanlage. mehr...

News

Im Test: Das GiroAll der 1822direkt mit Zinsturbo(2011-05-05 12:30:05)

GiroAll der 1822direktEs geht wieder aufwärts. Kaum hat die Europäische Zentralbank den Leitzins auf sagenhafte 1,25 Prozent erhöht, geht der Preiskampf los: Gleich mehrere Banken haben aktuell ihren Tagesgeldzins erhöht. Vorsichtig zwar, aber immerhin. Die 1822direkt bietet ein neues Kombiprodukt: Das GiroAll mit Tagesgeld-Turbo-Zins. Wir haben uns dieses Girokonto genauer angesehen. Lesen Sie hier die Ergebnisse unseres Tests.

GiroAll mit Tagesgeldzins: Produktdetails und Vorteile


Girokonto mit Tagesgeld-Anschluss (awe) Wer das Eine will, muss auch das Andere nehmen: Den Tagesgeldzins von aktuell 2,5 Prozent bei der 1822direkt erhält der Kunde nur, wenn er auch das Girokonto GiroAll bei der Bank abschließt. Das Angebot gilt für Neukunden, aber auch Bestandskunden, die erstmals ein Girokonto bei der 1822direkt eröffnen, erhalten den Zins. Vorteil durch Turbozins Der Zins für das Tagesgeldkonto ist Top im Vergleich mit dem anderer Anbieter. In der Übersicht von forium.de, dem Portal mit dem derzeit größten deutschen Tagesgeldvergleich, liegt er an der Spitze von 178 Konten (Stand: Mai 2011). Schön ist auch die Zinsgarantie: Für sechs Monate ist der Zins sicher, da kann es keine bösen Überraschungen kurz nach der Kontoeröffnung geben. Die Zinsgutschrift erfolgt jährlich auf dem Tagesgeldkonto. Das Ersparte ist über das Sicherungssystem der Deutschen Sparkassenorganisation in unbegrenzter Höhe abgesichert. Technische Daten des Girokontos Das Girokonto GiroAll ist kostenlos, wenn der Kunde monatlich über einen Geldeingang von mindestens 1.200 Euro verfügt, ansonsten zahlt er 3,90 Euro. Die Kontoführung ist nur online möglich. Für den Kunden und einen Partner gibt es die SparkassenCard ohne Zuzahlung. Eine Kreditkarte erhält der Kunde auf Wunsch dazu. Diese ist ab dem Jahresumsatz von 3.000 Euro völlig kostenlos. Wer weniger als 2.000 Euro umsetzt, zahlt 25 Euro jährlich, ab 2.000 Euro Jahresumsatz werden noch 12,50 Euro für die Kreditkarte fällig. Mit der MasterCard ist das Geldabheben nur im ausländischen Euroraum an allen Automaten ohne zusätzliche Gebühr möglich. Lässt sich der Kunde jedoch eine andere Währung als den Euro auszahlen, kostet ihn das 1,5 Prozent des Umsatzes. An institutsfremden Automaten im Inland kostet das Geldabheben mit der Kreditkarte mindestens 5,11 Euro, bzw. 2 Prozent des abgehobenen Betrags. Mit der SparkassenCard kann der Kunde an Geldautomaten des Sparkassenverbundes im gesamten Europäischen Wirtschaftsraum kostenlos Bargeld abheben. An institutsfremden Automaten zahlt er für sein Bargeld mindestens 5 Euro Gebühr (bzw. 1 Prozent des Betrags). Das Girokonto an sich ist unverzinst. Erspartes sollte also prinzipiell auf das Tagesgeldkonto geschoben werden. Wer dann allerdings auf dem Girokonto ins Minus gerät, zahlt einen Dispozins von 10,25 Prozent bzw. einen Überziehungszins von 15,5 Prozent. Diese liegen verglichen mit den Dispozinsen anderer Anbieter im mittleren Bereich. Geld im Supermarkt Auch in rund 2.500 REWE-Märkten kann sich der Kunde mit der SparkassenCard ab einem Einkauf von 20 Euro kostenlos Geld an der Kasse auszahlen lassen. Für jede Bargeldabhebung über 50 Euro bei REWE werden dem Konto bis Ende 2011 dazu noch 50 Cent gutgeschrieben. Lesen Sie auf der folgenden Seite die Nachteile zum GiroAll mit Zinsturbo und das forium.de Testurteil.


Nachteile und Testurteil zum GiroAll der 1822direkt mit Zinsturbo


Nachteile Die Zinsgutschrift auf dem Tagesgeldkonto zum GiroAll der 1822direkt erfolgt jährlich. So kann der Kunde erst danach vom Zinseszinseffekt profitieren. Am Tagesgeldzins dieses Angebots ist ansonsten nichts zu beanstanden. Doch den Zins gibt es nur in Kombination mit dem Girokonto. Das Girokonto ist zwar kostenlos, aber nur bei Einzahlungen von monatlich mindestens 1.200 Euro. Ansonsten zahlt der Kunde eine Kontoführungsgebühr von 3,90 Euro im Monat. Wer sich diese Ausgabe sparen will, wird das Girokonto wohl als ständiges Gehaltskonto nutzen (müssen). Und so wird aus einem Neukunden ein Bestandskunde: Wer schon zu einer anderen Bank umzieht, bliebt vielleicht nicht nur für sechs Monate, sondern auch, wenn der Turbozins nicht mehr gilt. Das ist schön für die Bank.
Wie ist Ihre Meinung zum GiroAll mit Zinsturbo?
Hoher Zins für neue Kunden Um die Kunden, die die Bank schon hat, muss sie nicht mehr werben. So ist es generell bei Neukundenangeboten wie diesem: Der hohe Zins bleibt denen vorbehalten, die ganz neu zur 1822direkt kommen oder die dort erstmalig ein Girokonto eröffnen. Kunden, die bereits ein anderes Girokonto bei der Bank haben, können nur den variablen Tagesgeldzins erhalten. Der liegt derzeit bei 1,3 Prozent. Nach der sechsmonatigen Zinsgarantie erhält auch der Neukunde nur noch den laut Preisverzeichnis der Bank gültigen Zins. Und auch Sparer, die größere Beträge anlegen wollen, sollten aufpassen. Denn bei Anlagen von mehr als 30.000 Euro gilt ebenfalls der niedrigere Standardzins. Forium.de Testurteil Der Tagesgeld-Zins ist gut, daran ist nicht zu rütteln. Wer in den Online-Vergleichstabellen sucht, findet derzeit keinen höheren Zins. Die jährliche Zinsgutschrift ist allerdings etwas knausrig, vierteljährlich geht bei anderen Banken auch, das ist besser für den Zinseszinseffekt. Die Kombination mit dem Girokonto ist ein bisschen umständlich für Kunden, die nur auf der Suche nach einem hohen Anlagezins sind. Lohnen kann sich die Kombination allerdings für die, die ohnehin ein neues Gehaltskonto suchen. Wer das nicht will und zu geringe monatliche Einnahmen hat, zahlt bei der 1822direkt schnell eine monatliche Gebühr. Darüber hinaus gibt es andere Girokonten, bei denen der Kunde generell nichts zahlt sowie einen geringeren Mindestgeldeingang oder einen niedrigeren Dispozins hat. Und weltweit kostenlos Geldabheben ist mit den Karten zum GiroAll nicht möglich. Wer sich allerdings mit diesen Bedingungen arrangieren kann, kann mit dem Tagesgeld-Sonderzins viel verdienen, zumindest im ersten halben Jahr. Die Möglichkeit, auch bei REWE kostenlos Geld abzuheben, ist ein netter Bonus für alle, die ohnehin schon bei dieser Supermarktkette einkaufen.