Startseite > Girokonten > News > Volksbanken und Raiffeisenbanken ermöglichen VR-BankCards das kontaktlose Bezahlen
Startseite > Dispokredit > News > Volksbanken und Raiffeisenbanken ermöglichen VR-BankCards das kontaktlose Bezahlen
17.04.2012

Volksbanken und Raiffeisenbanken ermöglichen VR-BankCards das kontaktlose Bezahlen

Mit 150.000 VR-BankCards (girocards) beteiligen sich die Genossenschaftsbanken am Pilotprojekt der Deutschen Kreditwirtschaft im Großraum Hannover zum kontaktlosen Bezahlen girogo, das am 17. April 2012 startet. Kunden der Hannoverschen Volksbank, der Volksbank Pattensen" href="/institut/71093/volksbank_pattensen.html">Volksbank Pattensen Braunschweig-Wolfsburg, der Volksbank Hildesheim und der Volksbank in Schaumburg, die in Besitz dieser Karten sind, können das neue Verfahren nun testen. Sie kommen dabei in den Genuss eines besonders bequemen und schnellen Bezahlens an der Ladenkasse. Das Suchen nach passendem Kleingeld, das Stecken der Karte oder die Eingabe der PIN werden überflüssig. Es genügt, die vorher um den Prepaid-Geldbetrag aufgeladene Bankkarte kurz an das Bezahlterminal zu halten und die Transaktion erfolgt in weniger als einer Sekunde.

Zum Start des Projekts girogo konnte die Deutsche Kreditwirtschaft namhafte Handelspartner, wie den Lebensmitteleinzelhändler EDEKA, die Tankstellen Esso, star, Jet und hem, die Systemgastronomie McDonalds, die dm Drogerie-Märkte, die Douglas Parfümerien sowie die zur Douglas Holding gehörenden Filialen von Thalia, Christ, AppelrathCüpper und Hussel sowie den Sanitärbetreiber Sanifair gewinnen. Die Ladenkassen der Handelspartner werden beginnend ab 17. April 2012 in der gesamten Region sukzessive bis zum 30. Juni 2012 für die neue Funktion ausgerüstet. Der genossenschaftliche Netzbetreiber CardProcess engagiert sich hier in besonderer Weise, indem er den größten Teil der Handelsterminals im Rahmen des gemeinsamen Pilotprojekts der Deutschen Kreditwirtschaft anschließt.

"Vom kontaktlosen Bezahlen als Zukunftstechnologie sind wir überzeugt. Wir freuen uns, als aktiver Kartenherausgeber einen wichtigen Teil zum gemeinsamen Pilotprojekt der Deutschen Kreditwirtschaft beizutragen, um Erkenntnisse in der realen Anwendung von girogo zu gewinnen. Unsere Kunden in Niedersachsen, die in Besitz dieser neuen Karten sind, gehören zu den ersten, die die Vorzüge des kontaktlosen Bezahlens kennen lernen können", erklärt Dr. Andreas Martin, Vorstandsmitglied des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR).

Und so funktioniert girogo: Kunden, die das neue Verfahren nutzen wollen und im Besitz einer entsprechend ausgestatteten VR-BankCard sind, laden zunächst Geld auf den Prepaid-Chip ihrer Karte. Dies können sie zum Beispiel an den Geldautomaten ihrer teilnehmenden Genossenschaftsbank erledigen. Insgesamt können die Kunden in der Pilotregion an rund 170 Geldautomaten der Volksbanken und Raiffeisenbanken ihre VR-BankCard aufladen. Bei den teilnehmenden Einzelhändlern und Tankstellen sind die Kontaktlos-Kassen am Markenzeichen girogo erkennbar. Anders als bei der kontaktbehafteten Zahlung brauchen Kunden ihre VR-BankCard bei einem Betrag bis zu 20 Euro nicht mehr aus der Hand zu geben. Das Bezahlen mit girogo ist um bis zu 25 Prozent schneller als eine herkömmliche Kartenzahlung und doppelt so schnell wie eine Barzahlung.

Pressemitteilung des Bundesverbands der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken

Girokonto Kündigung - Häufig lohnenswert

Ein Girokonto ist im Alltag unerlässlich. Es ermöglicht den täglichen Zugriff auf das Guthaben und erleichtert den Umgang mit finanziellen Angelegenheiten. ... weiter

Rahmenkredit bietet günstige Alternative zum Dispo

Gut, bequem und gar nicht günstig - mit diesen Worten lässt sich der Dispokredit zusammenfassen, will man sich kurzfristig Geld beschaffen. Denn auch wenn das allgemeine Zinsniveau derzeit recht niedrig ist, verharren die Dispozinsen bei den meisten Banken im oberen Bereich. Die Alternative ist ein Rahmen- oder Abrufkredit ... weiter

Produkttests

Geld sparen mit Gebrauchtwaren: medimops.de im Test
Früher ging man auf den Flohmarkt oder durchsuchte die Kleinanzeigen der regionalen Tageszeitungen, wenn man Gebrauchtes kaufen wollte. Heute ist das deutlich leichter, denn im Internet verkaufen nicht nur Privatpersonen ihre alten Schätze über eBay und Co: Viele Händler haben sich auf den Wiederverkauf gut erhaltener Produkte spezialisiert. Doch wie gut ist die Qualität der angebotenen Artikel? mehr...

Im Test: Die Kfz-Versicherung der AllSecur mit Marten
Es ist Herbst in Deutschland und auf den Straßen treibt ein finsterer Gesell sein Unwesen. Die Opfer: Ahnungslose Autos. Denn ganz egal, ob Hagelschaden, Blechschaden oder Diebstahl: Marder Marten hat seine Finger im Spiel. Sein Gegner ist die Kfz-Versicherungsmarke AllSecur. Ob diese auch im richtigen Leben die Oberhand behält, verraten wir Ihnen in unserem Produkttest der Kfz-Versicherung. mehr...

Im Test: Der Direktkredit der SWK Bank
Bei der SWK Bank kann man einen Ratenkredit direkt online bestellen. Innerhalb von 30 Sekunden soll man dabei eine Antwort erhalten, ob man zwischen 1.000 und 50.000 Euro als Kreditsumme erhalten kann. Das Geld würde dann innerhalb von zwei Arbeitstagen auf dem Konto des Antragsstellers sein. Ob sich das Angebot lohnt, erfahren Sie in unserem Produkttest des Direktkredits der SWK Bank. mehr...

Im Test: Das Festgeld der GarantiBank
Bringen vierblättrige Kleeblätter auch Bankkunden Glück? Die Garantibank versucht es auf jeden Fall und setzt den vermeintlichen Glücksbringer nicht nur in ihr eigenes Logo. Auch im Namen der Festgeldanlage findet sich das Kleeblatt wieder. Ob Sie sich bei dieser Geldanlage nur auf ihr Glück verlassen sollten, erfahren Sie in unserem Test des Kleeblatt-Festgeld-Kontos. mehr...

Im Test: Das Top-Zinskonto der Norisbank
Die Norisbank ist eine Tochter der Deutschen Bank und bezeichnet sich selbst als "ersten Qualitätsdiscounter im deutschen Bankenmarkt." Jetzt hat die Norisbank ihren Tagesgeld-Aktionszins noch einmal erhöht. Wir haben uns das Top-Zinskonto der Norisbank genauer angesehen. Ist der Name Programm? Die Antwort auf diese Frage lesen Sie hier in unserem Produkttest. mehr...

Finanz-Newsletter

Melden Sie sich für den Gratis-Newsletter von forium an!

Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und bin damit einverstanden.

Ihr Abonnement können Sie entweder auf der Abmeldeseite oder in jedem Newsletter mit einem Klick beenden.