Startseite > Rechtsschutz > Produkttest > Test: Der Rechtsschutztarif M-Aktiv der Deurag Versicherung
Startseite > Prozesskosten-Rechner > Produkttest > Test: Der Rechtsschutztarif M-Aktiv der Deurag Versicherung
09.02.2010

Test: Der Rechtsschutztarif M-Aktiv der Deurag Versicherung

Nachteile und forium.de Testurteil zur Deurag Rechtsschutzversicherung

M -? wie Mediation. Diese hebt die Deurag schon im Namen als Highlight ihres Rechtsschutztarifes M-Aktiv hervor. Eine Mediation ist für viele Streitigkeiten sicher ein guter Ausgangspunkt, sich unbürokratisch zu einigen.

Nachteile

Dennoch: In einer Mediation müssen Kläger und Beklagter mehr Verantwortung übernehmen als vor Gericht. Der Mediator fällt kein Urteil und keine Entscheidung, das Ergebnis sollen die Parteien selbst erarbeiten.

Das kann auch emotional belastend sein, weil es voraussetzt, dass beide Seiten miteinander kommunizieren und Kompromisse akzeptieren.

Wer generell gegen diese Art der Konfliktlösung ist, braucht den M-Aktiv Tarif nicht. Denn erst wenn sich der Versicherte vergeblich um eine Mediation bemüht hat, besteht laut Versicherungsbedingungen ein Anspruch auf gerichtliche Wahrnehmung der Interessen.

Um ein weiteres Merkmal nicht außer Acht zu lassen: Der Preis des Tarifs M-Aktiv der Deurag findet sich im Vergleich mit dem anderer Anbieter eher im oberen Bereich. Die Mediation und die oben beschriebenen Vorteile müssen es dem Versicherten also wert sein.

forium.de Testurteil

Wie ist Ihre Meinung zum Deurag Tarif M-Aktiv?

Die Deckungssumme und das Strafkautionsdarlehen sind in ihrer Höhe unbegrenzt. Das bietet dem Versicherten große Sicherheit.

Oft reicht es, wenn zwischen den Streithanseln eine dritte, neutrale Instanz vermittelt. Und das muss nicht immer der Richter oder der Anwalt sein, auch ein geschulter Mediator kann helfen. Das spart Zeit sowie Nerven und für den Versicherer auch Geld.

Und so bieten immer mehr Rechtsschutzversicherer die Mediation als Mittel zur Konfliktlösung an. Doch oft werden nur wenige Stunden beim Mediator gezahlt. Bei der Deurag gibt es kein Limit bezüglich der Stunden oder der Kosten.

Im Gegenteil: Der M-Aktiv Tarif macht die Mediation sozusagen zum "Pflichtprogramm" - ohne den Versuch einer Mediation gibt es keine Gerichtsverhandlung.

Nach Aussage des Mutterkonzerns Signal Iduna führen "mehr als 80 Prozent der von der Deurag initiierten Mediationen [?] zu einem für beide Parteien positiven Ergebnis - und das bei einer durchschnittlichen Verfahrensdauer von weniger als zehn Tagen."

Doch wer nicht in jedem Streitfall auf eine Mediation setzen will, kann sich auch? günstiger versichern. Viele Versicherer bieten die Mediation stundenweise an. Wenn die Konfliktlösung tatsächlich so schnell erfolgt, können ein paar Stunden vielleicht schon ausreichen.

Geschätzte Leser: Was halten Sie von dieser Versicherung? Oder haben Sie Fragen zu Ihrer Steuererklärung oder einer Geldanlage? Dann schreiben Sie in unserem Verbraucherforum.

"forium Experten - Das Forum für Steuern, Versicherungen und Finanzen"

Weitere Finanzprodukte im Test:

Wer zahlt nach dem Foul? - Versicherungen im Freizeitfußball

Die Fußball-Weltmeisterschaft ist Geschichte. Neben spannenden Spielen und geselligen Abenden bietet ein solches Ereignis für viele Fans auch den Anlass, sich selbst wieder mehr zu bewegen. Denn Sport im Allgemeinen und Fußball im Besonderen macht nicht nur Spaß, sondern ist auch gesund. Aber es kann auch alles ganz anders kommen: Sportunfälle gehören zur Tagesordnung. ... weiter

Umzug: Tipps zu Versicherungen und Steuern

Umzug: Tipps zu Versicherungen und Steuern Endlich ist er da! Der Frühling ist nicht nur eine beliebte Jahreszeit für den Frühjahrsputz sondern auch für einen Wohnungswechsel. Wenn nur der lästige Umzug nicht wäre. Wie Sie gut versichert in die neue Wohnung kommen und beim Umzug auch noch sparen, lesen Sie in diesem Text. ... weiter

Produkttests

Geld sparen mit Gebrauchtwaren: medimops.de im Test
Früher ging man auf den Flohmarkt oder durchsuchte die Kleinanzeigen der regionalen Tageszeitungen, wenn man Gebrauchtes kaufen wollte. Heute ist das deutlich leichter, denn im Internet verkaufen nicht nur Privatpersonen ihre alten Schätze über eBay und Co: Viele Händler haben sich auf den Wiederverkauf gut erhaltener Produkte spezialisiert. Doch wie gut ist die Qualität der angebotenen Artikel? mehr...

Im Test: Die Kfz-Versicherung der AllSecur mit Marten
Es ist Herbst in Deutschland und auf den Straßen treibt ein finsterer Gesell sein Unwesen. Die Opfer: Ahnungslose Autos. Denn ganz egal, ob Hagelschaden, Blechschaden oder Diebstahl: Marder Marten hat seine Finger im Spiel. Sein Gegner ist die Kfz-Versicherungsmarke AllSecur. Ob diese auch im richtigen Leben die Oberhand behält, verraten wir Ihnen in unserem Produkttest der Kfz-Versicherung. mehr...

Im Test: Der Direktkredit der SWK Bank
Bei der SWK Bank kann man einen Ratenkredit direkt online bestellen. Innerhalb von 30 Sekunden soll man dabei eine Antwort erhalten, ob man zwischen 1.000 und 50.000 Euro als Kreditsumme erhalten kann. Das Geld würde dann innerhalb von zwei Arbeitstagen auf dem Konto des Antragsstellers sein. Ob sich das Angebot lohnt, erfahren Sie in unserem Produkttest des Direktkredits der SWK Bank. mehr...

Im Test: Das Festgeld der GarantiBank
Bringen vierblättrige Kleeblätter auch Bankkunden Glück? Die Garantibank versucht es auf jeden Fall und setzt den vermeintlichen Glücksbringer nicht nur in ihr eigenes Logo. Auch im Namen der Festgeldanlage findet sich das Kleeblatt wieder. Ob Sie sich bei dieser Geldanlage nur auf ihr Glück verlassen sollten, erfahren Sie in unserem Test des Kleeblatt-Festgeld-Kontos. mehr...

Im Test: Das Top-Zinskonto der Norisbank
Die Norisbank ist eine Tochter der Deutschen Bank und bezeichnet sich selbst als "ersten Qualitätsdiscounter im deutschen Bankenmarkt." Jetzt hat die Norisbank ihren Tagesgeld-Aktionszins noch einmal erhöht. Wir haben uns das Top-Zinskonto der Norisbank genauer angesehen. Ist der Name Programm? Die Antwort auf diese Frage lesen Sie hier in unserem Produkttest. mehr...

Finanz-Newsletter

Melden Sie sich für den Gratis-Newsletter von forium an!

Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und bin damit einverstanden.

Ihr Abonnement können Sie entweder auf der Abmeldeseite oder in jedem Newsletter mit einem Klick beenden.