Startseite > Tagesgeld > Tipps > Neues Tagesgeldkonto: GE Capital Direkt startet mit 2,25 Prozent
21.07.2010

Neues Tagesgeldkonto: GE Capital Direkt startet mit 2,25 Prozent

Neues Tagesgeldkonto: GE Capital Direkt startet mit 2,25 Prozent Seit Monaten müssen sich Anleger mit niedrigen Zinsen für ihr Tagesgeldkonto abfinden. Der Tagesgeld-Index von forium.de, der die Zinssätze von über 170 Tagesgeldkonten auswertet, sank in den vergangenen Monaten unter ein Prozent. Doch jetzt kommt etwas Bewegung in den Markt. Das neue Tagesgeldkonto GE Capital Direkt setzt sich sofort an die Spitze des forium.de-Vergleiches.

Neues Tagesgeldkonto - Neuer Spitzenreiter

(dhe) Seit wenigen Tagen bietet die GE Capital Bank AG das Tagesgeldkonto GE Capital Direkt für Privatkunden an. Bisher betreute die Bank ausschließlich Firmenkunden.

Mit 2,25 Prozent Zinsen steht sie noch vor den Angeboten der Postbank, Bank of Scotland und Volkswagen Bank. Das GE Capital Direkt-Tagesgeldkonto bietet aber noch mehr als den derzeitigen Spitzenzinssatz.

Hohe Einlagensicherung

Die GE Capital Bank AG ist Mitglied der Entschädigungseinrichtung deutscher Banken und gehört dem freiwilligen Einlagensicherungsfonds des Bankenverbandes an. Für den Tagesgeldkunden bedeutet das: Seine Einlagen sind derzeit bis zu einer Höhe von rund 118 Millionen Euro gesichert.

2,25 Prozent Zinsen ab dem ersten Euro

Den aktuellen Zinssatz von 2,25 Prozent erhält der Tagesgeldanleger ab dem ersten Euro. Im Gegensatz zu anderen Angeboten gibt es beim GE Capital Direkt keine Zinsstufen. Der Zins ist somit unabhängig von der Höhe der Anlagesumme. Der Kunde kann täglich über das Guthaben verfügen. Die Ein- und Auszahlungen erfolgen über das bestehende Girokonto. Bei der GE Capital Bank können Privatkunden kein Girokonto abschließen. Für die Führung des Tagesgeldkontos und die jährlichen Kontoauszüge fallen keine Gebühren an.

Kostenloser Zinsalarm von forium.de

Da es sich um ein Tagesgeldkonto handelt, kann sich der Zinssatz täglich ändern. Einen garantierten Tagesgeldzins über einen bestimmten Zeitraum, den manche andere Anbieter ihren Neukunden gewähren, gibt es nicht beim GE Capital Direkt-Konto. Tagesgeldkunden müssen daher kontinuierlich darauf achten, wie hoch der Zinssatz ist. Tipp: Wer nicht jeden Tag auf der Internetseite der Bank den aktuellen Zinssatz nachschauen möchte, sollte sich für den kostenlosen forium.de-Zinsalarm registrieren. Sobald sich der Zinssatz der Bank ändert, erhält man eine E-Mail von forium.de. Hier finden Sie den Zinsalarm zum GE Capital Direkt Konto, Zinsänderungen anderer Konten können Sie ebenfalls kostenlos über unseren Tagesgeldvergleich abonnieren.

Zum Anbieter:

Die Buchstaben "GE" stehen für "General Electric", einen amerikanischen Technologiekonzern mit über 300.000 Mitarbeitern in über 100 Ländern. Das Konto GE Capital Direkt ist eine Marke der GE Capital Germany und Teil der GE Capital Bank AG.

Geld sinnvoll sparen - Möglichkeiten und Tipps

Geld sinnvoll sparen Wer nach Abzug aller Verbindlichkeiten Geld übrig hat, sollte Vermögen bilden. Durch die große Auswahl an Anlage-Möglichkeiten fällt es Verbrauchern häufig schwer den Überblick zu bewahren und die geeignete Anlage-Variante zu finden. Mit der richtigen Vorgehensweise und einigen Tipps gelingt es auch weniger erfahrenen Anlegern ihr Geld sicher und vor allem sinnvoll zu investieren. Das Ziel sollte sein, das Ersparte gewinnbringend anzulegen. ... weiter

Mietkaution – mickrige Sparbuchzinsen? Es geht auch anders

Die meisten Mieter kennen das Problem: für die Anlage der Mietkaution auf einem Sparbuch geizen die Banken mit Zinsen, verlangen jedoch häufig eine Gebühr für die Kontoeröffnung. Wird der Bank kein Freistellungsauftrag erteilt, müssen die wenigen Zinsen sogar noch vom Mieter versteuert werden. Was viele Mietparteien nicht wissen: es gibt auch weitaus lukrativere Anlagemöglichkeiten. ... weiter

Produkttests

Geld sparen mit Gebrauchtwaren: medimops.de im Test
Früher ging man auf den Flohmarkt oder durchsuchte die Kleinanzeigen der regionalen Tageszeitungen, wenn man Gebrauchtes kaufen wollte. Heute ist das deutlich leichter, denn im Internet verkaufen nicht nur Privatpersonen ihre alten Schätze über eBay und Co: Viele Händler haben sich auf den Wiederverkauf gut erhaltener Produkte spezialisiert. Doch wie gut ist die Qualität der angebotenen Artikel? mehr...

Im Test: Die Kfz-Versicherung der AllSecur mit Marten
Es ist Herbst in Deutschland und auf den Straßen treibt ein finsterer Gesell sein Unwesen. Die Opfer: Ahnungslose Autos. Denn ganz egal, ob Hagelschaden, Blechschaden oder Diebstahl: Marder Marten hat seine Finger im Spiel. Sein Gegner ist die Kfz-Versicherungsmarke AllSecur. Ob diese auch im richtigen Leben die Oberhand behält, verraten wir Ihnen in unserem Produkttest der Kfz-Versicherung. mehr...

Im Test: Der Direktkredit der SWK Bank
Bei der SWK Bank kann man einen Ratenkredit direkt online bestellen. Innerhalb von 30 Sekunden soll man dabei eine Antwort erhalten, ob man zwischen 1.000 und 50.000 Euro als Kreditsumme erhalten kann. Das Geld würde dann innerhalb von zwei Arbeitstagen auf dem Konto des Antragsstellers sein. Ob sich das Angebot lohnt, erfahren Sie in unserem Produkttest des Direktkredits der SWK Bank. mehr...

Im Test: Das Festgeld der GarantiBank
Bringen vierblättrige Kleeblätter auch Bankkunden Glück? Die Garantibank versucht es auf jeden Fall und setzt den vermeintlichen Glücksbringer nicht nur in ihr eigenes Logo. Auch im Namen der Festgeldanlage findet sich das Kleeblatt wieder. Ob Sie sich bei dieser Geldanlage nur auf ihr Glück verlassen sollten, erfahren Sie in unserem Test des Kleeblatt-Festgeld-Kontos. mehr...

Im Test: Das Top-Zinskonto der Norisbank
Die Norisbank ist eine Tochter der Deutschen Bank und bezeichnet sich selbst als "ersten Qualitätsdiscounter im deutschen Bankenmarkt." Jetzt hat die Norisbank ihren Tagesgeld-Aktionszins noch einmal erhöht. Wir haben uns das Top-Zinskonto der Norisbank genauer angesehen. Ist der Name Programm? Die Antwort auf diese Frage lesen Sie hier in unserem Produkttest. mehr...

Finanz-Newsletter

Melden Sie sich für den Gratis-Newsletter von forium an!

Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und bin damit einverstanden.

Ihr Abonnement können Sie entweder auf der Abmeldeseite oder in jedem Newsletter mit einem Klick beenden.