Startseite > Girokonten > News > LBBW kauft tschechische BAWAG Bank CZ
Startseite > Dispokredit > News > LBBW kauft tschechische BAWAG Bank CZ
29.04.2008

LBBW kauft tschechische BAWAG Bank CZ

Die Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) und die BAWAG P.S.K., Österreich, haben sich auf die Übernahme der tschechischen Tochter der BAWAG P.S.K. durch die LBBW verständigt. Mit dem Erwerb der BAWAG Bank CZ mit Sitz in Prag baut der LBBW-Konzern sein Mittel- und Osteuropa-Geschäft weiter aus. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Der LBBW-Konzern setzt seinen auf die Vereinigung von Regionalität und Internationalität zielenden Wachstumskurs fort: "Die BAWAG Bank CZ passt aufgrund ihrer Verwurzelung im tschechischen Markt und ihrem Geschäftsmodell optimal zum LBBW-Konzern", sagt Dr. Siegfried Jaschinski, Vorstandsvorsitzender der LBBW. Ähnlich wie die Baden-Württembergische Bank und die Sachsen Bank betreut sie in erster Linie mittelständische Unternehmen und Unternehmer sowie darüber hinaus Privatkunden in der gesamten Tschechischen Republik, bei denen in den kommenden Jahren eine ungebrochene Steigerung der Nachfrage nach qualitativ hochwertigen Bankdienstleistungen und qualifizierter Beratung erwartet wird. "Mit der Übernahme der BAWAG CZ unterstützen und ergänzen wir die zum ersten April entstandene, neue Sachsen Bank in ihrer Funktion als Kompetenzzentrum für unsere Aktivitäten in Polen und Tschechien", erklärt Jaschinski.

Zur BAWAG Bank CZ gehören 20 Filialen in der Tschechischen Republik und rund 300 Mitarbeiter. Die Bilanzsumme liegt umgerechnet leicht über einer Milliarde Euro. Die BAWAG Bank CZ ist seit 1991 im tschechischen Bankenmarkt aktiv und konnte ihre Stellung als Universalbank in den vergangenen Jahren festigen. Sie entstand 2005 durch die Fusion von Interbanka und Dresdner Bank CZ, die beide in den zwei Jahren vor der Fusion von der BAWAG P.S.K. (Bank für Arbeit und Wirtschaft und Österreichische Postsparkasse AG) erworben wurden.

Mit dem Erwerb der BAWAG Bank CZ erschließt sich die LBBW einen direkten Zugang zu Kunden in der Tschechischen Republik und stärkt zugleich ihr Profil in den bisherigen Kernmärkten der LBBW-Gruppe. "Die Nähe zum Kunden stellt für uns das Fundament einer erfolgreichen Zusammenarbeit dar. Wir freuen uns, die zahlreichen, in Tschechien vertretenen, deutschen Unternehmen künftig vor Ort betreuen zu können", betont Jaschinski. Die Tschechische Republik hat rund 10,2 Millionen Einwohner und gilt als aufstrebender Wirtschaftsmarkt. Das EU-Mitgliedsland ist besonders in der Automobilherstellung und -zulieferung sowie als kompetenter IT-Standort gefragt. Nach Informationen des Auswärtigen Amts liegt die Tschechische Republik unter den mittel- und osteuropäischen Handelspartnern Deutschlands an dritter Stelle, hinter Russland und Polen.

Der Kauf der BAWAG Bank CZ durch die LBBW steht unter den, für eine Transaktion dieser Art, üblichen aufsichts- und kartellrechtlichen Vorbehalten und wird nach Erfüllung aller formalen Anforderungen in der zweiten Jahreshälfte 2008 abgeschlossen sein.

Pressemitteilung der Landesbank Baden-Württemberg (LBBW)

Girokonto Kündigung - Häufig lohnenswert

Ein Girokonto ist im Alltag unerlässlich. Es ermöglicht den täglichen Zugriff auf das Guthaben und erleichtert den Umgang mit finanziellen Angelegenheiten. ... weiter

Rahmenkredit bietet günstige Alternative zum Dispo

Gut, bequem und gar nicht günstig - mit diesen Worten lässt sich der Dispokredit zusammenfassen, will man sich kurzfristig Geld beschaffen. Denn auch wenn das allgemeine Zinsniveau derzeit recht niedrig ist, verharren die Dispozinsen bei den meisten Banken im oberen Bereich. Die Alternative ist ein Rahmen- oder Abrufkredit ... weiter

Produkttests

Im Test: Die Kfz-Versicherung der AllSecur mit Marten
Es ist Herbst in Deutschland und auf den Straßen treibt ein finsterer Gesell sein Unwesen. Die Opfer: Ahnungslose Autos. Denn ganz egal, ob Hagelschaden, Blechschaden oder Diebstahl: Marder Marten hat seine Finger im Spiel. Sein Gegner ist die Kfz-Versicherungsmarke AllSecur. Ob diese auch im richtigen Leben die Oberhand behält, verraten wir Ihnen in unserem Produkttest der Kfz-Versicherung. mehr...

Im Test: Der Direktkredit der SWK Bank
Bei der SWK Bank kann man einen Ratenkredit direkt online bestellen. Innerhalb von 30 Sekunden soll man dabei eine Antwort erhalten, ob man zwischen 1.000 und 50.000 Euro als Kreditsumme erhalten kann. Das Geld würde dann innerhalb von zwei Arbeitstagen auf dem Konto des Antragsstellers sein. Ob sich das Angebot lohnt, erfahren Sie in unserem Produkttest des Direktkredits der SWK Bank. mehr...

Im Test: Das Festgeld der GarantiBank
Bringen vierblättrige Kleeblätter auch Bankkunden Glück? Die Garantibank versucht es auf jeden Fall und setzt den vermeintlichen Glücksbringer nicht nur in ihr eigenes Logo. Auch im Namen der Festgeldanlage findet sich das Kleeblatt wieder. Ob Sie sich bei dieser Geldanlage nur auf ihr Glück verlassen sollten, erfahren Sie in unserem Test des Kleeblatt-Festgeld-Kontos. mehr...

Im Test: Das Top-Zinskonto der Norisbank
Die Norisbank ist eine Tochter der Deutschen Bank und bezeichnet sich selbst als "ersten Qualitätsdiscounter im deutschen Bankenmarkt." Jetzt hat die Norisbank ihren Tagesgeld-Aktionszins noch einmal erhöht. Wir haben uns das Top-Zinskonto der Norisbank genauer angesehen. Ist der Name Programm? Die Antwort auf diese Frage lesen Sie hier in unserem Produkttest. mehr...

Im Test: Das Tagesgeldkonto der Targobank
Die Bäume blühen, die Zinsen steigen. Ist das der Frühling oder das Ende der Sparerkrise? Vielleicht beides. Einige Tagesgeldanbieter schrauben ihre Zinsen sachte nach oben. Zum Beispiel die Targobank. Wir haben uns das Tagesgeldangebot der Targobank einmal genauer angesehen. Unsere Erkenntnisse lesen Sie hier. mehr...

Finanz-Newsletter

Melden Sie sich für den Gratis-Newsletter von forium an!

Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und bin damit einverstanden.

Ihr Abonnement können Sie entweder auf der Abmeldeseite oder in jedem Newsletter mit einem Klick beenden.