Startseite > Ratenkredit > News > Kreditbanken steigern ihr Neugeschäft zweistellig
Startseite > Autofinanzierung > News > Kreditbanken steigern ihr Neugeschäft zweistellig
12.09.2011

Kreditbanken steigern ihr Neugeschäft zweistellig

Das erste Halbjahr 2011 hat den spezialisierten Kreditbanken ein überdurchschnittliches Geschäft beschert. Insgesamt haben sie neue Kredite im Wert von 49,5 Milliarden Euro an Unternehmen und Verbraucher verliehen. Das sind 11,8 Prozent mehr als in der ersten Hälfte des Vorjahres. Dieses Wachstum zieht sich durch alle drei Geschäftsbereiche, die Finanzierung von privatem Konsum, von gewerblichen Investitionen sowie von Kraftfahrzeugen. "In der ersten Jahreshälfte haben Unternehmen und Verbraucher verstärkt Kredite genutzt, um ihre Investitionen und Anschaffungen zu bezahlen" sagt Peter Wacket, Geschäftsführer des Bankenfachverbandes, in dem die Kreditbanken zusammengeschlossen sind.

Mehr Kredite für Autos

Rund 943.000 neue und gebrauchte Kraftfahrzeuge kamen von Januar bis Juni mithilfe einer Finanzierung der Kreditbanken auf die Straßen. Dafür vergaben sie Kredite in Höhe von 13,6 Milliarden Euro an Unternehmen und Verbraucher, das entspricht einem Plus von 15,4 Prozent. Auch andere Konsum- und Investitionsgüter wie Möbel und Unterhaltungselektronik sowie Produktionsmaschinen wurden verstärkt finanziert. So steigerten die Kreditbanken ihre Konsumkredite insgesamt um 17,9 Prozent und die Investitionsfinanzierungen wuchsen um 20,5 Prozent.

Ausbau des Marktanteils auf 52 Prozent

Mehr als jeder zweite Konsumkredit in Deutschland stammt inzwischen von einer spezialisierten Kreditbank. Vor einem Jahr lag ihr Marktanteil für Ratenkredite noch bei 48 Prozent. Ursache für das Wachstum war zum einen der deutliche Zuwachs des Geschäfts und zum anderen die Erweiterung des Mitgliederkreises auf aktuell 57 Banken. Zum Verband zählen Institute aus allen drei Säulen der Bankenwirtschaft, den privaten Banken, den Sparkassen und den Genossenschaftsbanken.

Konsumkredit-Index prognostiziert stabile Kreditnachfrage in 2012

"In den kommenden zwölf Monaten erwarten wir eine konstante Nachfrage von Konsumkrediten" sagt Wacket. Die Prognose basiert auf dem Konsumkredit-Index, den die GfK Finanzmarktforschung im Auftrag des Verbandes entwickelt hat. Dafür wurden 1.000 Verbraucherhaushalte nach ihren Absichten befragt, Konsumgüter anzuschaffen und per Kredit zu finanzieren. Mit 105 Punkten weist der aktuelle Index-Wert eine stabile Entwicklung in der Aufnahme von Konsumkrediten aus. Es gibt aber deutliche Unterschiede bei den einzelnen Produktgruppen. So planen die Haushalte insgesamt weniger Neuwagenkredite und Finanzierungen von Unterhaltungselektronik. "Die Verbraucher wollen aber mehr Geld fürs Wohnen ausgeben und können sich auch eher vorstellen, ihre Investitionen per Kredit zu bezahlen" sagt Wacket.

Pressemitteilung des Bankenfachverbandes

Studienkredite: Welche Möglichkeiten gibt es?

Ein Studium wird immer teurer. Nicht nur Miete, Lebensunterhalt oder Bücher müssen finanziert werden, in einigen Bundesländern kommen noch Studiengebühren dazu. Umso wichtiger für den angehenden Akademiker, früh über die Finanzierung nachzudenken. Studierende, die weder Unterhalt noch BAföG erhalten oder keine Zeit für einen Job haben, können ihr Studium über einen Studienkredit finanzieren. Lesen Sie hier, welche Arten von Studienkrediten es gibt. weiter

Verbraucherkredite: Neues Gesetz stärkt die Rechte von Kunden

Verbraucherkredite: Neues EU-Gesetz stärkt die Rechte von Kunden Zum 11. Juni treten mit der Umsetzung der europäischen Verbraucherkreditrichtlinie neue Regeln für Verbraucherkredite in Kraft. Für Kreditnehmer eröffnen sich dadurch mehr Angebote als bisher, denn die Regelungen gelten europaweit. Auch vor Lockvogelangeboten sind Verbraucher in Zukunft besser geschützt. Lesen Sie hier, welche Änderungen Verbraucher erwarten dürfen. weiter

Produkttests

Im Test: Die Kfz-Versicherung der AllSecur mit Marten
Es ist Herbst in Deutschland und auf den Straßen treibt ein finsterer Gesell sein Unwesen. Die Opfer: Ahnungslose Autos. Denn ganz egal, ob Hagelschaden, Blechschaden oder Diebstahl: Marder Marten hat seine Finger im Spiel. Sein Gegner ist die Kfz-Versicherungsmarke AllSecur. Ob diese auch im richtigen Leben die Oberhand behält, verraten wir Ihnen in unserem Produkttest der Kfz-Versicherung. mehr...

Im Test: Der Direktkredit der SWK Bank
Bei der SWK Bank kann man einen Ratenkredit direkt online bestellen. Innerhalb von 30 Sekunden soll man dabei eine Antwort erhalten, ob man zwischen 1.000 und 50.000 Euro als Kreditsumme erhalten kann. Das Geld würde dann innerhalb von zwei Arbeitstagen auf dem Konto des Antragsstellers sein. Ob sich das Angebot lohnt, erfahren Sie in unserem Produkttest des Direktkredits der SWK Bank. mehr...

Im Test: Das Festgeld der GarantiBank
Bringen vierblättrige Kleeblätter auch Bankkunden Glück? Die Garantibank versucht es auf jeden Fall und setzt den vermeintlichen Glücksbringer nicht nur in ihr eigenes Logo. Auch im Namen der Festgeldanlage findet sich das Kleeblatt wieder. Ob Sie sich bei dieser Geldanlage nur auf ihr Glück verlassen sollten, erfahren Sie in unserem Test des Kleeblatt-Festgeld-Kontos. mehr...

Im Test: Das Top-Zinskonto der Norisbank
Die Norisbank ist eine Tochter der Deutschen Bank und bezeichnet sich selbst als "ersten Qualitätsdiscounter im deutschen Bankenmarkt." Jetzt hat die Norisbank ihren Tagesgeld-Aktionszins noch einmal erhöht. Wir haben uns das Top-Zinskonto der Norisbank genauer angesehen. Ist der Name Programm? Die Antwort auf diese Frage lesen Sie hier in unserem Produkttest. mehr...

Im Test: Das Tagesgeldkonto der Targobank
Die Bäume blühen, die Zinsen steigen. Ist das der Frühling oder das Ende der Sparerkrise? Vielleicht beides. Einige Tagesgeldanbieter schrauben ihre Zinsen sachte nach oben. Zum Beispiel die Targobank. Wir haben uns das Tagesgeldangebot der Targobank einmal genauer angesehen. Unsere Erkenntnisse lesen Sie hier. mehr...

Finanz-Newsletter

Melden Sie sich für den Gratis-Newsletter von forium an!

Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und bin damit einverstanden.

Ihr Abonnement können Sie entweder auf der Abmeldeseite oder in jedem Newsletter mit einem Klick beenden.