Startseite > Kreditkarten > Produkttest > Test: SpardaGiro, das Girokonto der Sparda-Bank Nürnberg
Startseite > Girokonten > Produkttest > Test: SpardaGiro, das Girokonto der Sparda-Bank Nürnberg
16.02.2010

Test: SpardaGiro, das Girokonto der Sparda-Bank Nürnberg

Vorteile

Die zum Giro-Konto der Nürnberger Sparda-Bank gehörenden Karten sind an sich nicht wirklich kostenfrei. Zunächst einmal kostet die BankCard ec 7,50 Euro pro Jahr, die MasterCard schlägt jährlich mit 30 Euro zu Buche. Wer allerdings mit der ec-Karte im Jahr 50 Einkäufe tätigt und mit der Kreditkarte 2.500 Euro umsetzt, bekommt die Gebühren wieder gutgeschrieben. Dies nennt die Sparda Bank "bonifizierte Umsätze". Kartennutzer, die diese Mindestumsätze nicht erreichen, bleiben auf den Gebühren sitzen.

Die Mindesteinlage auf dem Tagesgeldkonto SpardaExtraZins liegt bei 2.500 Euro. Wer diesen Mindestbetrag nicht kontinuierlich "entbehren" kann, wird nicht wirklich von den 1,35 Prozent Zinsen profitieren, die von anderen Tagesgeldkonten derzeit ohnehin überboten werden. Weitere Einschränkung: Das Tagesgeldkonto kann trotz der bestehenden Filialen der Sparda-Bank nur online oder telefonisch eröffnet und geführt werden. Auch der Kontostand des Girokontos sollte möglichst ausgeglichen bleiben, denn der Dispozins liegt bei 12,75 Prozent, der für geduldete Überziehungen bei 17,75 Prozent p.a.

An Fremdautomaten, die nicht zum Cashpool gehören, kostet das Geldabheben mit der ec-Karte: 1,30 Euro bei Reisebanken, im BankCard-Netzwerk 2,05 Euro und bei allen anderen Banken ein Prozent des Betrags, mindestens jedoch vier Euro extra.

Mit der MasterCard kosten Barauszahlungen an Geldautomaten jeweils einen Euro. Selbst an eigenen Geldautomaten kassiert die Sparda Bank einen Euro, wenn der Kunde die hauseigene Visa Card nutzt.

An internationalen Banken außerhalb der Euro-Zone wird zusätzlich ein Prozent des Umsatzes als Gebühr fällig.

Wer den SMS-Service nach drei Monaten nicht selbst zahlen möchte, muss ihn abmelden. Sonst kostet dieser Dienst einen Euro pro Monat.

forium.de Testurteil

Wie ist Ihre Meinung zum SpardaGiro?

Das Giro Konto der Spardabank Nürnberg ist ein akzeptables Angebot für Kunden, die ein kostenloses Girokonto suchen.

Der SMS Service lohnt für alle, die ihren Kontostand gerne aktuell parat haben. Ansonsten ist ein gebührenfreies Girokonto ohne Mindestguthaben oder Mindestgehaltseingang ein klarer Vorteil gegenüber denen mit versteckten Guthaben-Bedingungen.

Allerdings: Nur wer seine ec- und Kreditkarte häufig genug in Anspruch nimmt, erhält die Kartengebühren gutgeschrieben. Wer hingegen lieber mit Bargeld oder online zahlt, bleibt auf den Jahresgebühren sitzen.

Nur mit einem Mindestguthaben auf dem Tagesgeldkonto kann der Kunde vom aktuellen Zins von 1,35 Prozent profitieren, der sich im Vergleich mit anderen Anbietern im guten Mittelfeld befindet. Wer diese Vorgaben allerdings nicht erfüllen kann, hat weniger Vorteile. Geld am Automaten sollte man nur mit der ec Karte und dann auch nur an Geldautomaten der Sparda Bank oder des Cash Pool abheben.

Als besonderes Bonbon lockt hingegen das 30 Euro-Startguthaben, das die Nürnberger Sparda-Bank "Sparda Bank Nürnberg" jedem Wechsler zahlt. Für Kunden aus der Region, die persönliche Beratung und den Service einer Filial-Bank schätzen, sind auch die 20 Geschäftsstellen eine gute Adresse. Ansonsten erledigt man seine Geldgeschäfte online oder per Telefon.

Über die Sparda-Bank Nürnberg

Die Sparda-Bank Nürnberg gehört als Genossenschaftsbank zur Gruppe der Sparda-Banken. In ganz Deutschland gibt es zwölf Sparda-Banken mit insgesamt mehr als 400 Geschäftsstellen.

Ende des 19. Jahrhunderts wurde die erste Sparda-Bank als Eisenbahn-Spar- und Darlehenskasse gegründet. Seit den 70er Jahren des 20. Jahrhunderts steht die Bank auch privaten Kunden offen.

Das Girokonto der Sparda-Banken war von Beginn an kostenlos für alle Mitglieder als Lohn- Gehalts- und Rentenkonto. Bereits 17mal in Folge hat die Sparda-Bank den Titel "Bank mit den zufriedensten Kunden" der Service-Barometer AG erhalten.

Haben Sie Fragen zum SpardaGiro oder möchten Sie über Ihre Erfahrungen berichten? Dann diskutieren Sie mit bei den forium Experten, dem Forum für Steuern, Versicherungen und Finanzen.

Weitere Finanzprodukte im Test:

Online die passende Kreditkarte finden: Kreditkartenvergleich im Internet

Online die passende Kreditkarte findenOb auf Reisen oder zum Online-Shopping: Eine Kreditkarte ist heutzutage in vielen Situationen notwendig. Doch wie findet man eine Kreditkarte, die den eigenen Vorstellungen möglichst genau entspr ... weiter

Girokonto Kündigung - Häufig lohnenswert

Ein Girokonto ist im Alltag unerlässlich. Es ermöglicht den täglichen Zugriff auf das Guthaben und erleichtert den Umgang mit finanziellen Angelegenheiten. ... weiter

Produkttests

Im Test: Die Kfz-Versicherung der AllSecur mit Marten
Es ist Herbst in Deutschland und auf den Straßen treibt ein finsterer Gesell sein Unwesen. Die Opfer: Ahnungslose Autos. Denn ganz egal, ob Hagelschaden, Blechschaden oder Diebstahl: Marder Marten hat seine Finger im Spiel. Sein Gegner ist die Kfz-Versicherungsmarke AllSecur. Ob diese auch im richtigen Leben die Oberhand behält, verraten wir Ihnen in unserem Produkttest der Kfz-Versicherung. mehr...

Im Test: Der Direktkredit der SWK Bank
Bei der SWK Bank kann man einen Ratenkredit direkt online bestellen. Innerhalb von 30 Sekunden soll man dabei eine Antwort erhalten, ob man zwischen 1.000 und 50.000 Euro als Kreditsumme erhalten kann. Das Geld würde dann innerhalb von zwei Arbeitstagen auf dem Konto des Antragsstellers sein. Ob sich das Angebot lohnt, erfahren Sie in unserem Produkttest des Direktkredits der SWK Bank. mehr...

Im Test: Das Festgeld der GarantiBank
Bringen vierblättrige Kleeblätter auch Bankkunden Glück? Die Garantibank versucht es auf jeden Fall und setzt den vermeintlichen Glücksbringer nicht nur in ihr eigenes Logo. Auch im Namen der Festgeldanlage findet sich das Kleeblatt wieder. Ob Sie sich bei dieser Geldanlage nur auf ihr Glück verlassen sollten, erfahren Sie in unserem Test des Kleeblatt-Festgeld-Kontos. mehr...

Im Test: Das Top-Zinskonto der Norisbank
Die Norisbank ist eine Tochter der Deutschen Bank und bezeichnet sich selbst als "ersten Qualitätsdiscounter im deutschen Bankenmarkt." Jetzt hat die Norisbank ihren Tagesgeld-Aktionszins noch einmal erhöht. Wir haben uns das Top-Zinskonto der Norisbank genauer angesehen. Ist der Name Programm? Die Antwort auf diese Frage lesen Sie hier in unserem Produkttest. mehr...

Im Test: Das Tagesgeldkonto der Targobank
Die Bäume blühen, die Zinsen steigen. Ist das der Frühling oder das Ende der Sparerkrise? Vielleicht beides. Einige Tagesgeldanbieter schrauben ihre Zinsen sachte nach oben. Zum Beispiel die Targobank. Wir haben uns das Tagesgeldangebot der Targobank einmal genauer angesehen. Unsere Erkenntnisse lesen Sie hier. mehr...

Finanz-Newsletter

Melden Sie sich für den Gratis-Newsletter von forium an!

Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und bin damit einverstanden.

Ihr Abonnement können Sie entweder auf der Abmeldeseite oder in jedem Newsletter mit einem Klick beenden.