Startseite > Arbeitslosengeld II > Schritt für Schritt > Arbeitslosengeld - Erste Schritte nach dem Jobverlust
Startseite > Arbeitslosengeld I > Schritt für Schritt > Arbeitslosengeld - Erste Schritte nach dem Jobverlust
30.06.2009

Arbeitslosengeld - Erste Schritte nach dem Jobverlust

Versicherungen kündigen?

Wer mit einem Bruchteil des bisherigen Einkommens auskommen muss, dem wird das Geld schnell knapp. Es kann also notwendig werden, die laufenden Ausgaben zu reduzieren. Fragen Sie Ihre Versicherung, ob Sie manche Verträge für die Dauer der Arbeitslosigkeit beitragsfrei stellen lassen können.

Die radikalere Variante ist, den Versicherungsschutz ganz aufzugeben. Die meisten Versicherungsverträge können Sie mit einer Kündigungsfrist von drei Monaten zum Laufzeitende kündigen.

Ein Risiko, das Sie beispielsweise bei der Haftpflichtversicherung in keinem Fall eingehen sollten. Denn hier sind die Beiträge relativ gering, der mögliche Schaden kann hingegen in die Millionen gehen.

Ähnliches gilt für die Berufsunfähigkeitsversicherung. Auch wenn Sie nicht arbeiten, können Sie durch eine Krankheit gänzlich berufsunfähig werden. Fragen Sie die Versicherung, ob Sie eine Teilstundung der Beiträge vereinbaren können. In diesem Fall zahlen Sie nur einen Teil der Beiträge, müssen später aber die vollen Beitragsrückstände ausgleichen.

Versicherungsunternehmen haben den Kampf um den Internetmarkt verschlafen

Versicherungsunternehmen haben den Kampf um den Internetmarkt verschlafenGroße Versicherungsanbieter bekommen immer mehr Konkurrenz von Internet Vergleichsportalen, wobei Google das größte Schreckgespenst der Versicherer ist. Früher kamen Versicherungsvertreter und Makler in die Wohnung, um ihre Versicherungspakete anzupreisen und zu verkaufen ... weiter

Produkttests

Im Test: Die Kfz-Versicherung der AllSecur mit Marten
Es ist Herbst in Deutschland und auf den Straßen treibt ein finsterer Gesell sein Unwesen. Die Opfer: Ahnungslose Autos. Denn ganz egal, ob Hagelschaden, Blechschaden oder Diebstahl: Marder Marten hat seine Finger im Spiel. Sein Gegner ist die Kfz-Versicherungsmarke AllSecur. Ob diese auch im richtigen Leben die Oberhand behält, verraten wir Ihnen in unserem Produkttest der Kfz-Versicherung. mehr...

Im Test: Der Direktkredit der SWK Bank
Bei der SWK Bank kann man einen Ratenkredit direkt online bestellen. Innerhalb von 30 Sekunden soll man dabei eine Antwort erhalten, ob man zwischen 1.000 und 50.000 Euro als Kreditsumme erhalten kann. Das Geld würde dann innerhalb von zwei Arbeitstagen auf dem Konto des Antragsstellers sein. Ob sich das Angebot lohnt, erfahren Sie in unserem Produkttest des Direktkredits der SWK Bank. mehr...

Im Test: Das Festgeld der GarantiBank
Bringen vierblättrige Kleeblätter auch Bankkunden Glück? Die Garantibank versucht es auf jeden Fall und setzt den vermeintlichen Glücksbringer nicht nur in ihr eigenes Logo. Auch im Namen der Festgeldanlage findet sich das Kleeblatt wieder. Ob Sie sich bei dieser Geldanlage nur auf ihr Glück verlassen sollten, erfahren Sie in unserem Test des Kleeblatt-Festgeld-Kontos. mehr...

Im Test: Das Top-Zinskonto der Norisbank
Die Norisbank ist eine Tochter der Deutschen Bank und bezeichnet sich selbst als "ersten Qualitätsdiscounter im deutschen Bankenmarkt." Jetzt hat die Norisbank ihren Tagesgeld-Aktionszins noch einmal erhöht. Wir haben uns das Top-Zinskonto der Norisbank genauer angesehen. Ist der Name Programm? Die Antwort auf diese Frage lesen Sie hier in unserem Produkttest. mehr...

Im Test: Das Tagesgeldkonto der Targobank
Die Bäume blühen, die Zinsen steigen. Ist das der Frühling oder das Ende der Sparerkrise? Vielleicht beides. Einige Tagesgeldanbieter schrauben ihre Zinsen sachte nach oben. Zum Beispiel die Targobank. Wir haben uns das Tagesgeldangebot der Targobank einmal genauer angesehen. Unsere Erkenntnisse lesen Sie hier. mehr...

Finanz-Newsletter

Melden Sie sich für den Gratis-Newsletter von forium an!

Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und bin damit einverstanden.

Ihr Abonnement können Sie entweder auf der Abmeldeseite oder in jedem Newsletter mit einem Klick beenden.