Startseite > Krankenversicherung > News > 2008: Gedämpfte Marktaussichten bei Sach- und Krankenversicherungen
Startseite > Kapital-Lebensversicherung > News > 2008: Gedämpfte Marktaussichten bei Sach- und Krankenversicherungen
27.04.2008

2008: Gedämpfte Marktaussichten bei Sach- und Krankenversicherungen

Die Assekuranz geht mit überwiegend positiven Erwartungen in das neue Versicherungsjahr 2008. Das gilt insbesondere für die Lebensversicherer. Nach einem nahezu stagnierenden Geschäft in 2007, mit einem Beitragsplus von 0,6 Prozent, bewertet die Mehrheit der Fach- , Führungs- und Vertriebskräfte aus dem Leben-Bereich ihre Marktaussichten für das kommende Jahr optimistisch.

Für die gute Stimmung sorgt vor allem die Einführung der Abgeltungssteuer zum 1. Januar 2009. Denn im Vergleich zu vielen anderen Produkten gehört die Lebensversicherung zu den Gewinnern der neuen Steuer. Das ist das Ergebnis des "Vertriebsmonitors für die Assekuranz 2008", der vom Institut für Versicherungswirtschaft der Universität St. Gallen und vom Deutschen Ring in Kooperation mit dem Versicherungsmagazin erstellt wurde.

Allerdings darf in der Euphorie nicht vergessen werden, dass mit der neuen Transparenzrichtlinie ab 1. Juli 2008 die neuen Anforderungen an den Vertrieb deutlich steigen, was das Geschäft erschweren könnte. Positive Marktaussichten äußerten in der Befragung dennoch vor allem die großen Versicherungsgesellschaften mit mehr als 5.000 Mitarbeitern:

Auf einer Skala von null bis drei vergeben Entscheider aus dem Lebengeschäft im Durchschnitt einen Wert zwischen 0,8 und 0,9. Kleinere Unternehmen siedeln ihre Marktaussichten im Lebengeschäft nur zwischen 0,3 und 0,5 an.

Gedämpfte Marktaussichten bei Sach- und Krankenversicherungen

Ebenfalls positiv, aber mit einer etwas gedämpfteren Stimmung starten hingegen die Versicherer aus dem Nicht-Lebengeschäft ins Versicherungsjahr 2008. In dieser Sparte beurteilt nur jeder zweite Branchenvertreter die Geschäftsentwicklung für die kommenden zwölf Monate optimistisch. Insbesondere der zunehmende Preiskrieg in der Kfz-Versicherung und in der Sachsparte belastet dabei die Wachstumsaussichten.

Dabei prognostiziert vor allem der Innendienst eine schwächere Geschäftsentwicklung, während der Vertrieb deutlich positiver in die Zukunft blickt. Am pessimistischsten werden die Wachstumsaussichten der Krankenversicherung beurteilt: Nur 35 Prozent der Befragten erwarten in der diesjährigen Geschäftsentwicklung eine Verbesserung im Vergleich zum Vorjahr.

Weitere 39 Prozent rechnen mit unveränderten Marktaussichten. Diese Skepsis lässt sich auf die schlechteren Rahmenbedingungen für die privaten Krankenversicherer (PKV) durch die Gesundheitsreform zurückführen.

Belastungen entstehen zum Beispiel durch den Zwang zur Einführung eines Basistarifs, die Einschränkung des Zugangs zur PKV für Angestellte und das Angebot von Wahltarifen durch die gesetzlichen Versicherungen. Allerdings zeigt sich auch, dass Krankenversicherer mit sehr guten Produkten trotz des politischen Umfelds sehr wohl Wachstum realisieren können.

Hintergrundinformationen

Für den Vertriebsmonitor für die Assekuranz 2008 wurden im Januar und Februar 2008 242 Fach- und Führungskräfte im Innen- und Außendienst aus der deutschsprachigen Assekuranz befragt. Die Erhebung wurde vom Deutschen Ring in Zusammenarbeit mit dem Institut für Versicherungswirtschaft der Universität St. Gallen und dem Versicherungsmagazin durchgeführt.

Über den Deutschen Ring

Die Unternehmensgruppe Deutscher Ring, mit Hauptsitz in Hamburg, hat ihren Ursprung im Jahr 1913 und beschäftigt heute mehr als 1.700 Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 2007 betreute die Gruppe einen Bestand von etwa 2,6 Millionen Verträgen in den Bereichen Versicherungen, Bausparen und Kapitalanlagen. Damit gehört das Unternehmen zu den führenden Finanzdienstleistern, wenn es um Lösungen für die Alters-, Gesundheits- und Risikovorsorge von Privatkunden geht.

Pressemitteilung der Deutscher Ring (Deutscher Ring Bausparkasse)

Risiken einer Baufinanzierung minimieren - Ratgeber und Tipps

Risiken einer Baufinanzierung minimierenDie Zahl der Personen, die eine Baufinanzierung in Anspruch nehmen, ist seit vielen Jahren im Steigen begriffen. Nach einer Statistik a ... weiter

Hypotheken und Grundschulden – Möglichkeiten der Immobilienfinanzierung

Hypotheken und Grundschulden Eine Hypothek bedeutet, dass die Rechte der Immobilie, zum Beispiel eines Grundstücks, einer Wohnung oder eines Hauses, abgetreten sind, um Geldleistungen zu erhalten. Haupteinsatzbereich ist die Sicherung von Bankkrediten. Dabei ist der Schuldner berechtigt, die Immobilie durch eine Zwangsvollstreckung zu nutzen, um nicht erhaltene Leistungen zu bekomm ... weiter

Produkttests

Im Test: Die Kfz-Versicherung der AllSecur mit Marten
Es ist Herbst in Deutschland und auf den Straßen treibt ein finsterer Gesell sein Unwesen. Die Opfer: Ahnungslose Autos. Denn ganz egal, ob Hagelschaden, Blechschaden oder Diebstahl: Marder Marten hat seine Finger im Spiel. Sein Gegner ist die Kfz-Versicherungsmarke AllSecur. Ob diese auch im richtigen Leben die Oberhand behält, verraten wir Ihnen in unserem Produkttest der Kfz-Versicherung. mehr...

Im Test: Der Direktkredit der SWK Bank
Bei der SWK Bank kann man einen Ratenkredit direkt online bestellen. Innerhalb von 30 Sekunden soll man dabei eine Antwort erhalten, ob man zwischen 1.000 und 50.000 Euro als Kreditsumme erhalten kann. Das Geld würde dann innerhalb von zwei Arbeitstagen auf dem Konto des Antragsstellers sein. Ob sich das Angebot lohnt, erfahren Sie in unserem Produkttest des Direktkredits der SWK Bank. mehr...

Im Test: Das Festgeld der GarantiBank
Bringen vierblättrige Kleeblätter auch Bankkunden Glück? Die Garantibank versucht es auf jeden Fall und setzt den vermeintlichen Glücksbringer nicht nur in ihr eigenes Logo. Auch im Namen der Festgeldanlage findet sich das Kleeblatt wieder. Ob Sie sich bei dieser Geldanlage nur auf ihr Glück verlassen sollten, erfahren Sie in unserem Test des Kleeblatt-Festgeld-Kontos. mehr...

Im Test: Das Top-Zinskonto der Norisbank
Die Norisbank ist eine Tochter der Deutschen Bank und bezeichnet sich selbst als "ersten Qualitätsdiscounter im deutschen Bankenmarkt." Jetzt hat die Norisbank ihren Tagesgeld-Aktionszins noch einmal erhöht. Wir haben uns das Top-Zinskonto der Norisbank genauer angesehen. Ist der Name Programm? Die Antwort auf diese Frage lesen Sie hier in unserem Produkttest. mehr...

Im Test: Das Tagesgeldkonto der Targobank
Die Bäume blühen, die Zinsen steigen. Ist das der Frühling oder das Ende der Sparerkrise? Vielleicht beides. Einige Tagesgeldanbieter schrauben ihre Zinsen sachte nach oben. Zum Beispiel die Targobank. Wir haben uns das Tagesgeldangebot der Targobank einmal genauer angesehen. Unsere Erkenntnisse lesen Sie hier. mehr...

Finanz-Newsletter

Melden Sie sich für den Gratis-Newsletter von forium an!

Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und bin damit einverstanden.

Ihr Abonnement können Sie entweder auf der Abmeldeseite oder in jedem Newsletter mit einem Klick beenden.