was kostet ein gerichtsverfahren

was kostet ein gerichtsverfahren

Steht Ihnen ein Zivilprozess bevor? Mit diesem Prozesskostenrechner können Sie ermitteln, welche Kosten möglicherweise auf Sie zukommen. Hierbei werden die Kosten für Ihren eigenen Anwalt, für den der Gegenpartei sowie die Gebühren für das Gericht ermittelt. - Je nach Verlauf des Prozesses in der ersten, zweiten oder dritten Instanz. Die Verhandlung kann mit einem Urteil oder - in der ersten und zweiten Instanz - mit einer Einigung (Vergleich) ausgehen.
Wer in einem Zivilprozess unterliegt, zahlt die gesamten Kosten des Verfahrens. (Ausnahme: In der ersten Instanz vor einem Arbeitsgericht muss jede Partei ihre Kosten selbst tragen.) Das ist das so genannte Prozesskostenrisiko. Außergerichtliche Kosten bleiben unberücksichtigt.
Grundlage der Berechnung sind das Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG) sowie das Gerichtskostengesetz (GKG) vom 12. März 2004.

was kostet ein gerichtsverfahren


Prozesskosten - Rechner
 
Ja Nein
Ja Nein
Ja Nein
Ja Nein
Ja Nein