Pauschalbetrag Werbungskosten

Ihre Steuererklärung für 2013 oder 2012

Clever Steuern sparen mit legalen Steuertricks. Schieben Sie Ihre Steuererklärung 2012 nicht vor sich her. Handeln Sie jetzt!

Machen Sie es sich leicht und füllen Sie Ihre Steuererklärung 2013 oder 2012 online mit Lohnsteuer-kompakt aus. Bequem und schnell! Selbstverständlich sind Ihre Daten dank moderner EV-SSL-Verschlüsselung sicher.

Probieren Sie Lohnsteuer kompakt unverbindlich aus!

Pauschalbetrag Werbungskosten

lohnsteuer-kompakt.de


Kundenbewertungen von lohnsteuer-kompakt.de

Pauschalbetrag Werbungskosten

Richtig handeln bei der Abgeltungssteuer: Angespartes clever verwalten

Richtig handeln bei der AbgeltungssteuerDie Abgeltungssteuer besteuert Kapitalerträge aus Privatinvestitionen. Ein Freibetrag für die Sparer liegt bei 801 Euro, bei Verheirateten werden 1602 Euro veranschlagt. Unter die Abgeltungssteuer fallen Aktienkursgewinne, Bonuszahlungen und Spekulationsgewinne sowie Dividenden. Der pauschale Steuersatz der Abgeltungssteuer liegt bei 25 Prozent. Hinzu kommen der Solidaritätszuschlag und, gegebenenfalls, auch die Kirchensteuer. mehr...

Reisekostenrecht 2014: Diese Änderungen sollten Sie kennen

Reisekostenrecht Wer vorübergehend eine zweite Tätigkeitsstelle übernimmt, die außerhalb der eigenen Wohnung und der ersten Arbeitsstätte liegt, kann die dafür anfallenden Reisekosten steuerlich geltend machen. Seit 1. Januar 2014 ist die Reform des steuerlichen Reisekostenrechts in Kraft getreten. Die Reform verursacht einige Veränderungen bei der steuerlichen Veranlagung der Reisekosten, die Sie kennen sollten. mehr...

20 Steuertipps zum Steuern sparen

Für viele Steuerzahler ist die Steuererklärung mehr als das notwendige Übel. Bietet sich doch jedes Jahr von Neuem die Möglichkeit, seine Haushaltskasse vom Finanzamt aufbessern zu lassen. Ihre Rückzahlung könnte dabei umso üppiger ausfallen, wenn Sie die folgenden kleinen Steuertipps beherzigen. mehr...

News

Beruflich veranlasste Telefonate als Werbungskosten absetzen!(2004-02-29 12:00:00)

Wenn Sie berufliche Telefonate von Ihrem privaten Telefonanschluss aus führen, können Sie die entstandenen Gebühren als Werbungskosten geltend machen. Es gibt zwei Möglichkeiten, die Kosten zu belegen. Sie können entweder alle einzelnen Gespräche nachweisen, oder einen Pauschalbetrag nutzen. Die Pauschale beträgt 20 % des monatlichen Rechnungsbetrags, jedoch höchstens 20 Euro monatlich. Sollten Sie sich für den Einzelnachweis entscheiden, müssen neben Datum, Anschlussnummer sowie gewählter Nummer auch Beginn, Ende und Dauer der Verbindung, sowie Tarifeinheit oder Entgelt des Einzelgesprächs darin enthalten sein.