Tagesgeldkonto Bank

Geldanlage-Produkte vergleichen

Für Anleger, die sich mittelfristig gute Zinsen sichern wollen, ist eine Geldanlage in ein Termingeldkonto oder ein Tagesgeldkonto erste Wahl. Denn die Zinsen sind bei Festgeldkonten für die ganze Anlagedauer (30-360 Tage) garantiert und bei Tagesgeldkonten mit am Besten.

Nutzen Sie unseren Tagesgeldvergleich und unsern Festgeldvergleich! Sichere Geldanlagen für Ihr Erspartes mit attraktive Zinsen, die besser sind als auf jedem Sparbuch.

Tagesgeldkonto Bank

Finanzstrategie mit Münzen erweitern

Finanzstrategie mit Münzen erweiternMomentan verzweifeln viele Sparer: Für Tages- und Festgeldkonten gewähren die Banken kaum noch Zinsen, ein Ende der Niedrigzinsphase lässt sich nicht absehen. Mit diesen Mini-Zinsen sollte sich niemand begnügen, stattdessen empfehlen sich alternative Geldanlagen. Dazu gehören Gold- und Silbermünzen, mit denen sich über längere Zeiträume attraktive Renditen erzielen lassen. mehr...

News

Bank of Scotland: Tagesgeldkonto ZinsPlus mit 4,5 Prozent Zinsen(2009-01-27 14:29:45)

Bei der Bank of Scotland bekommen Tagesgeldanleger derzeit 4,5 Prozent Zinsen. Der Zins des Tagesgeldkonto ZinsPlus wird immer über dem EZB-Leitzins bleiben, so die Informationen auf der Internetseite der Bank of Scotland . Zur Bank: Die Bank of Scotland gehört seit Anfang 2009 zur Lloyds Banking Group und wirbt mit dem Slogan "Vertrauen seit 1695″. Die Bank of Scotland, die seit 2008 in Berlin eine Niederlassung hat, ist nicht im deutschen, sondern im britischen Einlagensicherungsfonds. In diesem Fonds sind Spareinlagen bis zu einem Gegenwert von insgesamt 50.000 Pfund pro Kunde zu 100 Prozent abgesichert. Die Bank of Scotland offeriert den Kunden in Deutschland nur das Tagesgeldkonto ZinsPlus. Eine Mindesteinlage wird nicht verlangt. Erst ab einem Betrag von 500.000 Euro behält sich die Bank of Scotland abweichende Konditionen vor. Die Konto-Eröffnung, -Führung und -Schließung des ZinsPlus ist kostenfrei. Weitere Informationen zur Bank of Scotland auf der Internetseite: www.bankofscotland.de