Festzinsen

Geldanlage-Produkte vergleichen

Für Anleger, die sich mittelfristig gute Zinsen sichern wollen, ist eine Geldanlage in ein Termingeldkonto oder ein Tagesgeldkonto erste Wahl. Denn die Zinsen sind bei Festgeldkonten für die ganze Anlagedauer (30-360 Tage) garantiert und bei Tagesgeldkonten mit am Besten.

Nutzen Sie unseren Tagesgeldvergleich und unsern Festgeldvergleich! Sichere Geldanlagen für Ihr Erspartes mit attraktive Zinsen, die besser sind als auf jedem Sparbuch.

Festzinsen

Altersvorsorge statt Armut - damit die Rente reicht

Keine Angst vor Altersarmut Die Diskussion um die aktuelle Erhöhung der Renten zeigt deutlich, dass sich immer mehr Menschen vor Armut im Alter fürchten. Viele Versicherungen und Finanzdienstleister schüren diese Angst und drängen Kunden zum Kauf von unsinnigen Policen und Geldanlagen. Dabei gilt jetzt mehr denn je: Nicht in Panik verfallen, sondern unnötige Kosten einsparen und damit seine Rente aufbessern. Auch die Generation der "Best Ager" ab 50 Jahren kann günstig vorsorgen. mehr...

News

Hypothekenanleihen WGF AG emittiert bislang größte Anleihe mit einem Volumen von 100 Mio. Euro(2009-10-05 09:35:23)

Die WGF Westfälische Grundbesitz und Finanzverwaltung AG emittiert ihre mittlerweile fünfte und mit einem Volumen von 100 Mio. EUR größte Hypothekenanleihe. Wie die Vorgängerprodukte ist das Wertpapier mit der Kennnummer WGFH05 mit einem Festzins von 6,35 % p. a. ausgestattet und wird für den Anleger durch erstrangige Grundpfandrechte auf Immobilien in Deutschland besichert, mit einem Fokus auf Wohnimmobilien. Am 1. Oktober 2009 beginnt die Zeichnungsphase, nachdem die BaFin den Wertpapierprospekt im September gebilligt hatte. "Gerade in der aktuellen Niedrigzinsphase schätzen Anleger die attraktive Verzinsung. Die Besicherung durch Immobilien mit Wertsteigerungspotential macht das Produkt gegenüber gewöhnlichen Unternehmensanleihen besonders interessant", so Pino Sergio, Vorstandsvorsitzender der WGF AG. "Unsere Hauptzielgruppe", so Sergio weiter, "sind Privatanleger, und zwar sowohl konservative, die eine feste Verzinsung deutlich oberhalb der langfristigen Inflationsrate anstreben, als auch spekulative Anleger, die eine konservative Beimischung in ihrem Depot schätzen. Zunehmend interessieren sich auch institutionelle Investoren und Family Offices für unser Produkt. Auch diese Zielgruppen möchten wir mit der neuen Anleihe erreichen." Ziel der WGF AG ist es, dieser Anleihe gleich zu Beginn eine möglichst vollständige Besicherung zu verschaffen. Dazu wird aktuell ein Portfolio von Wohnimmobilien in NRW knapp im Volumen der jetzt gestarteten Anleihe verhandelt. Das Investment verspricht eine Loan To Value Ratio von 85 % und einen ICR von 1,31. Die Entscheidung darüber wird Ende Oktober 2009 getroffen. Das Kerngeschäft der 2003 gegründeten WGF AG ist der deutschlandweite Erwerb von Wohn- und Gewerbeimmobilien, die Wertoptimierung der Objekte durch umfassendes Immobilien- und Asset-Management, die Verbesserung der Mieteinnahmen und der gewinnbringende Verkauf von Portfolios. Die WGF AG finanziert sich bankenunabhängig über die Emission von Hypothekenanleihen. Als Marktführer in dieser Assetklasse hat sie Hypothekenanleihen mit einem Gesamtvolumen von nun 250 Mio. EUR emittiert. "Unser entscheidender Wettbewerbsvorteil ist die bankunabhängige Finanzierung", sagt Pino Sergio. Viele Marktteilnehmer seien momentan gezwungen, sich von Portfolios zu trennen, da sie Bankkredite nicht mehr bedienen könnten. Dies eröffne der WGF AG aktuell günstige Optionen. "Beim Kauf von Immobilien können wir schnell agieren", so Sergio. "Die derzeitigen Marktbedingungen erlauben uns, Objekte in guten Lagen mit Einstandsrenditen zwischen 8,5 und 11,5 % zu erwerben." Das Asset- und Immobilienmanagement der Unternehmensgruppe optimiere die Mieterträge nachhaltig und gewährleiste den Anlegern dauerhaft Festzinsen von 6,35 % p. a. Die WGF habe aufgrund dieser günstigen Ausgangssituation ein doppelt so hohes Emissionsvolumen im Vergleich zur vorigen Anleihe gewählt und die längere Laufzeit von sieben anstelle von fünf Jahren. Die Anleihe kann mit einer Stückelung von 500 EUR erworben werden. Sie hat eine Laufzeit vom 1. Dezember 2009 bis zum 30. November 2016. Die Zeichnungsphase läuft vom 1. Oktober 2009 bis zum 29. September 2010. Am Laufzeitende erfolgt die Rückzahlung an die Anleger zu 100 %. Der Zins wird halbjährlich am 1. Juni und 1. Dezember ausgeschüttet. Die SCHNIGGE Wertpapierhandelsbank AG hat die Einbeziehung in den Freiverkehr der Börsen Frankfurt und Düsseldorf beantragt. Alle auf dem Markt befindlichen WGF 6,35 % Hypothekenanleihen sind börsennotiert und somit vor Laufzeitende flexibel handelbar. Die erste Hypothekenanleihe der WGF AG A0AQSM wurde am 1. Juli dieses Jahres nach fünfjähriger Laufzeit plangemäß vollständig zurückgezahlt. Im Dezember 2008 bestätigte die Creditreform Rating AG der WGF AG mit der Ratingnote BBB- abermals den Investmentgrade und damit die anhaltend positive Unternehmensentwicklung. Zeichnungen können direkt über die WGF AG oder über alle Banken und Sparkassen erfolgen. Anleger können Zeichnungsaufträge auch über die Börse Düsseldorf abwickeln oder über enge Geschäftspartner wie Cortal Consors S.A., die comdirect bank AG, die OnVista Bank GmbH, wallstreet:online capital AG, die DAB bank AG, die S Broker AG & Co. KG oder über die direktanlage.at AG. Hypothekenanleihen: Hypothekenanleihen der WGF AG sind Unternehmensanleihen, die den Anleger über Grundpfandrechte mit dem aktuellen Immobilienbestand des Emittenten absichern. Anders als viele in Verruf geratene amerikanische Produkte unterliegen ihnen keine Immobilienkredite. Die WGF AG sichert die Anleihegläubiger durch erstrangig eingetragene Grundpfandrechte in Höhe von höchstens 90 % des Verkehrswertes der Immobilien ab. Im Krisenfall hätten die Anleger über einen externen Treuhänder im ersten Rang Zugriff auf die unterliegenden Immobilienwerte. Nicht in Immobilien investierte Barmittel sind auf Sonderkonten gesichert. (Pressemitteilung der WGF AG)