VW-Bank: Termingeld Zinssatz

Langfristige Geldanlagen vergleichen

Für Anleger, die sich mittelfristig gute Zinsen sichern wollen, ist eine mittel- bis langfristige Termingeldanlage genau das Richtige. Denn die Zinsen sind für die ganze Anlagedauer (30 Tage bis 1 Jahr) garantiert. Einige Banken bieten auch Laufzeiten von bis zu 10 Jahren an.

Sichern Sie sich langfristig hohe Zinsen mit einem Termingeldkonto. So viel Zinsen bekommen Sie mit keiner anderen sicheren Anlageform! Attraktive Zinsen jetzt sichern!

VW-Bank: Termingeld Zinssatz

News

Festgeld-Index (Berechnung)

Plugin-Fehler. Bitte installieren Sie den Flash Player.

Alternativen für langfristige Geldanlagen

ph_sparschwein5 Mit längerfristigen Anlagen binden Sparer ihr Kapital für Zeiträume von mehreren Jahren. Da ein vorzeitiger Ausstieg oft nicht oder nur unter Inkaufnahme erheblicher Verluste möglich ist, sollte eine langfristige Geldanlage mit viel Sorgfalt ausgewählt werden. Insbesondere ist darauf zu achten, dass ein gewähltes Investment der Risikoneigung des Sparers entspricht. mehr...

Ehevertrag - Damit Scheiden nicht wehtut

Bei der Hochzeit schon an die Trennung zu denken ist ziemlich unromantisch. Trotzdem kann der Ehevertrag eine wichtige Absicherung für den Fall der Fälle sein. Denn er regelt individuelle Vermögensfragen so, dass Scheiden wenigstens finanziell nicht unnötig wehtut. mehr...

News

Gastkommentar: Zinssegen bei Tages- und Termingeld - Anleger profitieren von steigenden Leitzinsen(2008-08-12 15:29:09)

ICICI BankNach über einem Jahr Zinspause hat die Europäische Zentralbank den Leitzins Anfang Juli aufgrund der anhaltend starken Inflation im Euroraum um 0,25 Basispunkte auf 4,25 Prozent angehoben. Während einige Vertreter aus Politik und Wirtschaft die Leitzinserhöhung im Vorfeld kritisierten, da sie negative Auswirkungen auf die Konjunktur haben könnte, sorgt sie bei Anlegern für Begeisterung: Denn der steigende Leitzins bringt hohe Zinssätze für Anlagen in Tages- und Termingeld mit sich. Ein Gastkommentar von Hitesh Setiah, Leiter Deutschlandgeschäft der ICICI Bank UK PLC. Sicher und renditestark

Konditionen vergleichen:
Welcher Anleger wünscht es sich nicht: eine hohe Sicherheit des eigenen Kapitals bei attraktiver Rendite? Beide Faktoren vereinen derzeit Tages- und Festgeldprodukte. Während die internationalen Aktienmärkte noch immer mit der Finanzkrise beschäftigt sind und wenig Stabilität an den Börsen in Sicht ist, profitieren Sparer von den positiven Entwicklungen bei Tages- und Termingeld. Mit dem kürzlich gestiegenen Leitzins im Euroraum werden wahrscheinlich noch einige Anbieter ihre Zinssätze anheben. Noch vor einigen Jahren galt Termingeld als eine konservative Anlageform, die wenig Rendite versprach. In Zeiten, in denen Anleger jedoch angesichts der Turbulenzen an den Finanzmärkten ein hohes Sicherheitsbedürfnis haben, werden Investitionen in Tages- und Festgeld immer interessanter. So bieten zurzeit viele Banken - allen voran ausländische Institute, die wie die ICICI Bank erst kürzlich in den deutschen Markt eingetreten sind - lohnende Angebote für kurzfristige, täglich verfügbare Anlagen sowie für Geld, das für einen bestimmten Zeitraum fest "geparkt" wird. Die dem Festgeld häufig nachgesagte mangelnde Flexibilität wird durch Angebote, die eine kurze Laufzeit haben und bequem online abgeschlossen werden können, ausgeglichen. Bei vielen Direktbanken fallen zudem in der Regel keine Gebühren für Tages- und Festgeldkonten an. Stabiler Zinssatz versus Flexibilität Im Gegensatz zu Tagesgeld bietet Festgeld einen fixen Zinssatz über den bei Abschluss vereinbarten Zeitraum. Dies kann für den Anleger von Vorteil sein. Denn einige Tagesgeldanbieter garantieren ihre hohen Zinssätze nur für Neukunden, und dann auch lediglich für eine gewisse Zeitspanne. Und natürlich können sich die Leitzinsen von einem hohen Niveau auch rasch wieder rückläufig entwickeln. Gegen Zinsschwankungen sind Anleger bei einem Festgeldkonto abgesichert. Derzeit sind die Zinssätze für Festgeldanlagen über ein Jahr sogar lukrativer als viele Tagesgeldangebote. Allerdings sollten Anleger diese Form der Geldanlage nur nutzen, wenn sie das Geld leicht für einen gewissen Zeitraum entbehren können. Wollen sie flexibler sein, sind Tagesgeldkonten die bessere Wahl. Gewinner der Abgeltungsteuer Ein weiterer Punkt, der Anlagen in Tages- und Termingeld zu einem lohnenden "Geschäft" macht: Im Zuge der ab Januar 2009 geltenden Abgeltungsteuer verbessert sich für viele Anleger - je nach Höhe des persönlichen Steuersatzes - die Situation. Denn wer bis dato sein Geld auf Tages- oder Festgeldkonten anlegt, muss die Zinserträge mit seinem persönlichen Steuersatz versteuern - bei Vielverdienern kann dieser bis zu 45 Prozent erreichen. Ab Januar 2009 gilt eine neue Regelung. Anleger müssen dann nur noch einen pauschalen Betrag von 25 Prozent plus Solidaritätszuschlag und Kirchensteuer zahlen. Für die genannte Anlageklasse ist die Abgeltungsteuer also ein wahrer Gewinn. Fazit: Wer sein Geld möglichst sicher und rentabel anlegen will, für den bieten Tages- und Festgeldangebote aktuell sehr attraktive Möglichkeiten.