Kreditrechnerumschuldung Rechner Vergleich Bauzins

Finanzierungsklassiker Hypothekenkredit

Wer eine Immobilie finanziert, will auf Nummer sicher gehen. Gut, dass Hypothekenbanken die niedrigen Zinsen für die Baufinanzierung bis zu 20 Jahre lang garantieren.

Hypothekenkredit: Vergleichen spart bares Geld!
Leistungsstarke Anbieter im Überblick: Nutzen Sie unseren Online-Bauspar-Vergleich.

Kreditrechnerumschuldung Rechner Vergleich Bauzins

Anzeige

Geld & Plan - Hypo Direkt Baugeld

Sparda-Bank Nürnberg - SpardaBaufinanzierung

ING-DiBa - Neufinanzierung
Dr. Klein - Annuitätendarlehen

Debeka Bausparkasse - Hypothekendarlehen II

ACCEDO - Annuitätendarlehen
Enderlein - Baugeld

MKIB - Annuitätendarlehen

PSD Bank RheinNeckarSaar - PSD Baugeld
Kreditrechnerumschuldung Rechner Vergleich Bauzins

News

Baufinanzierung-Index (Berechnung)

Plugin-Fehler. Bitte installieren Sie den Flash Player.
Plugin-Fehler. Bitte installieren Sie den Flash Player.
Plugin-Fehler. Bitte installieren Sie den Flash Player.

Risiken einer Baufinanzierung minimieren - Ratgeber und Tipps

Risiken einer Baufinanzierung minimierenDie Zahl der Personen, die eine Baufinanzierung in Anspruch nehmen, ist seit vielen Jahren im Steigen begriffen. Nach einer Statistik auf dem Portal Statista wurden im Jahr 2000 von Banken in Deutschland Wohnungsbaukredite in einer Höhe von insgesamt 683 Milliarden vergeben, 2013 waren es bereits 836 Milliarden. mehr...

Hausbau und Hausbesitz: Gut abgesichert durch alle Lebenslagen

s-immobilien.de/versichern Bauherren und Immobilienkäufer setzen sich mit dem Bau bzw. Erwerb einer Immobilie einem hohen finanziellen Risiko aus. Tritt ein Schaden an ihrem Eigentum auf oder werden Dritte auf ihrem Grundstück geschädigt, müssen sie ohne Versicherungsschutz mit ihrem Privatvermögen für Schäden haften bzw. dafür aus eigener Tasche aufkommen. Um langfristig ruhig schlafen zu können, empfiehlt sich daher der Abschluss einiger Versicherungspolicen, die zumindest einen Teil des finanziellen Risikos für Hausbesitzer schultern. mehr...

News

Bauzinsen - steht eine Trendwende bevor?(2013-11-15 15:14:21)

Lange kannten die Hypothekenzinsen nur eine Entwicklungsrichtung - nach unten. Nicht erst seit der Euro- und Finanzkrise sind die Zinsen für Baufinanzierungen kontinuierlich rückläufig. Die Abwärtsbewegung ist ein längerfristiger Trend. Seit der Hochzinsphase Anfang der 1990er Jahre sind die Bauzinsen mehr oder weniger ständig zurückgegangen. In jüngster Zeit zogen Hypothekenzinsen jedoch plötzlich an. Manche befürchten eine Zinswende. Steigende Hypothekenzinsen - trotz EZB-Zinssenkung Vor einigen Wochen setzte die letzte Leitzinssenkung der EZB nochmals ein Signal für weiter niedrige Zinsen. Die erneute Zinssenkung fügt sich in die expansive Geldpolitik der EZB ein, die angesichts der Euro-Krise, der Probleme vieler Banken und der Schuldenstaaten für die Funktionsfähigkeit des Finanzsystems sorgen und wirtschaftliche Impulse setzen soll. Angesichts des bereits historisch niedrigen Zinsniveaus sehen Experten die Spielräume für noch weiter sinkende Zinsen allerdings als begrenzt. Trotzdem galt die EZB-Maßnahme als ein Signal für die Fortsetzung der Niedrigzins-Politik. Nicht wenige Marktteilnehmer waren daher überrascht, als im Juni die Hypothekenzinsen plötzlich anzogen. Ein Zeichen für eine grundlegende Trendwende? Restriktivere Geldpolitik befürchtet Um diese Frage zu beantworten, ist es hilfreich einen Blick auf die jüngsten geldpolitischen Entwicklungen zu werfen. Der amerikanische Notenbankchef Bernanke hatte vor kurzem angekündigt, dass die lockere Geldpolitik in den USA nicht auf unbegrenzte Zeit fortgesetzt würde. Bei Anzeichen für eine stärkere Inflation werde die US-Notenbank restriktiver agieren. Diese Meldung sorgte für erhebliche Unruhe an den Kapitalmärkten. Die Aktienkurse fielen, die Zinsen zogen an - ein Grund für die Aufwärtsentwicklung auch bei den Hypothekenzinsen. Mittlerweile hat sich die Lage etwas beruhigt, der US-Notenbankchef hatte seine Äußerungen später relativiert. Die Reaktionen zeigen aber, wie stark künftig erwartete Entwicklungen die Marktkonditionen beeinflussen. Zwischenzeitliche Marktberuhigung Auch am deutschen Hypothekenmarkt blieb dies nicht ohne Auswirkungen:

  • Nachdem die Hypothekenzinsen je nach Zinsbindungsfrist im Juni kurzzeitig zwischen 0,2 und 0,4 Prozentpunkten nach oben gegangen waren, setzte anschließend wieder eine gewisse Konsolidierung ein.
  • Viel spricht dafür, dass es sich nur um eine kurzfristige Reaktion handelte. Dennoch zeigt der Zinssprung, wie nervös die Märkte auf Signale reagieren - ein Zeichen für wachsende Unsicherheit über die weitere Entwicklung.
  • Trotz der kurzeitigen Zinserhöhung - mit Zinssätzen deutlich unter drei Prozent bleiben die Hypothekenzinsen historisch niedrig.
Bauzinsen nach wie vor günstig Nach wie vor gilt für Hausbauer und Immobilienkäufer: es war selten so günstig wie heute, Immobilien zu finanzieren. Ob dies auf Dauer so bleibt, ist fraglich. Dazu trägt nicht nur eine möglicherweise restriktivere Geldpolitik bei. Die Bundesbank hat bereits vor Längerem gewarnt, dass die Banken angesichts sichtbarer Überhitzungserscheinungen auf dem Immobilienmarkt zu einer vorsichtigeren Kreditpolitik übergehen könnten - mit Auswirkungen auf das Zinsniveau. Die richtige Strategie Welche Strategie empfiehlt sich vor diesem Hintergrund? Da mit spürbaren Zinssenkungen angesichts des bereits niedrigen Niveaus nicht zu rechnen ist, sollten Sie sich bei Ihrer Immobilienfinanzierung die heute niedrigen Zinsen möglichst langfristig sichern. Wenn Sie erst ein Hypothekendarlehen aufnehmen wollen, ist das kein Problem. Über die Vereinbarung der Zinsbindungsfrist können Sie den Zeitraum selbst bestimmen, über den Sie das Zinsniveau sichern wollen. Aber auch wenn Sie schon eine Finanzierung besitzen und in absehbarer Zeit eine Anschlussfinanzierung ansteht, ist eine Zinssicherung möglich. Dies geht über sogenannte Forward-Vereinbarungen. Dabei vereinbaren Sie bereits heute die Konditionen für Ihre künftige Anschlussfinanzierung und können so vom heutigen Zinsniveau profitieren. Quellen: http://www.baufi24.de/hypothekenzinsen-dgzf-zinscharts/, http://www.focus.de/immobilien/finanzieren/baugeld-vergleich/baufinanzierung_aid_18735.html, http://www.bauzins.org/hypothekenzinsen-vergleich/, http://www.focus.de/immobilien/finanzieren/ende-der-billig-kredite-bundesbank-warnt-bauzinsen-steigen-drastisch_aid_909929.html.