Bankleitzahlen Rechner | BLZ-Suche bei forium.de
Bankleitzahlen-Suche:
  
  
  


Quick-Links:

So sind Bankleitzahlen aufgebaut

Durch die Bankleitzahl sind alle am Zahlungsverkehr beteiligten Geldinstitute nach einem allgemein gültigen System nummeriert.

Die Bankleitzahl ist 8-stellig und wird üblicherweise in der Form xxx xxx xx geschrieben.

Systematik: 123 456 78

Clearing-Gebiet
Die erste Ziffer der Bankleitzahl bezeichnet das Clearinggebiet. Dabei gelten folgende Regional-Ziffern:

  • 1 Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern
  • 2 Bremen, Hamburg, Niedersachsen, Schleswig-Holstein
  • 3 Rheinland (Regierungsbezirke Aachen, Düsseldorf, Köln)
  • 4 Westfalen
  • 5 Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland
  • 6 Baden-Württemberg
  • 7 Bayern
  • 8 Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen

Zusammen mit dem Clearing-Bezirk, der zweiten Ziffer, und dem Bankplatz, der dritten Ziffer der BLZ, lässt sich so der Ort der jeweils zuständigen Landeszentralbank ermitteln.

Als Bankplatz werden die Städte angesehen, in denen die Landeszentralbank jeweils mit einer Hauptstelle vertreten ist. Zu diesen Städten gehören unter anderem Aachen, Berlin, Bielefeld, Bochum, Bonn, Dortmund, Düsseldorf, Duisburg, Essen, Hagen, Hamm, Köln, Minden, etc.
BLZ

Netznummer
die vierte Ziffer der Bankleitzahl ist die "Netznummer". Diese bezeichnet die Institutsgruppe. Die 0 ist für die Deutsche Bundesbank reserviert. Die weiteren Institute und ihre Netznummer:

  • 1 für Postgiroämter, sonstige Kreditinstitute, soweit nicht in einer andern Gruppe erfasst
  • 2 für Regional-, Lokal-, Spezial-, Haus- und Branchenbanken
  • 3 für Privatbankiers
  • 4 für Commerzbank
  • 5 für Girozentralen und Sparkassen
  • 6 für Ländliche Kreditgenossenschaften und ihre Zentralbanken
  • 7 für Deutsche Bank
  • 8 für Dresdner Bank und die
  • 9 für Gewerbliche Kreditgenossenschaften und ihre Zentralbanken

Nebenplatznummer

Die Nebenplatznummer (fünfte Ziffer der BLZ) gibt an, ob das Kreditinstitut am Bankplatz steht. Wenn es sich an einem Bankplatz und somit im gleichen Ort befindet, in dem eine Landeszentralbank jeweils mit einer Hauptstelle vertreten ist, dann steht an fünfter Stelle der Bankleitzahl eine Null. Die sechste Ziffer der BLZ ist eine weitere Nebenplatznummer.

Die letzten beiden Ziffern sind die interne Niederlassungsnummer der Kreditinstitute, die hauptsächlich für interne Leitwege des jeweiligen Kreditinstitutes genutzt werden.


Versicherungsunternehmen haben den Kampf um den Internetmarkt verschlafen

Versicherungsunternehmen haben den Kampf um den Internetmarkt verschlafenGroße Versicherungsanbieter bekommen immer mehr Konkurrenz von Internet Vergleichsportalen, wobei Google das größte Schreckgespenst der Versicherer ist. Früher kamen Versicherungsvertreter und Makler in die Wohnung, um ihre Versicherungspakete anzupreisen und zu verkaufen ... weiter

Finanzstrategie mit Münzen erweitern

Finanzstrategie mit Münzen erweiternMomentan verzweifeln viele Sparer: Für Tages- und Festgeldkonten gewähren die Banken kaum noch Zinsen, ein Ende der Niedrigzinsphase lässt sich nicht absehen. Mit diesen Mini-Zinsen sollte sich niemand begnügen, stattdessen empfehlen sich alternative Geldanlagen. Dazu gehören Gold- und Silbermünzen, mit denen sich über längere Zeiträume attraktive Renditen erzielen lassen. weiter